Klares Regelwerk in Cham Das Freibad sperrt auf - für 800 Gäste

Mit einem freundlichen Lächeln will Bademeister Andreas Vogt ab Montag die Gäste empfangen. Das Luftrohr der Wellenanlage tut es ihm gleich. Foto: Lommer

Höchstens 800 Besucher dürfen ab dem kommenden Montag gleichzeitig im Chamer Freibad sein. Das ist die wichtigste Regel, die Andreas Vogt und sein Team durchsetzen müssen, wenn sie am Montag, 8. Juni, zum ersten Mal in diesem Jahr das Freibad aufsperren.

Denn eines ist klar: In Zeiten von Corona muss für sie die Sicherheit der Gäste und des Personals an erster Stelle stehen. Das bedeutet: Abstand wahren. Und den gesunden Menschenverstand einschalten.

Das wünscht sich zumindest Vogt von seinen Gästen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 02. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading