Die vom Katholischen Frauenbund und der Katholischen Erwachsenenbildung angebotene Bildungsfahrt zum Gemüsebaubetrieb Steiner in Kirchweidach war schnell ausgebucht.

Die Dekanatsleiterinnen Monika Hendlmeier und Christine Kieslinger sowie die Verantwortlichen der Landfrauen, Hedwig Straßer und Marianne Gerstl, konnten zu der Fahrt 47 Frauen aus verschiedenen Zweigvereinen begrüßen. Alle waren fasziniert von diesem hochtechnologischen Betrieb, der völlig energieautark arbeitet. Schon bei der Anfahrt konnte man die Größe des Betriebes erkennen, als an den nicht enden wollenden Gewächshäusern vorbeigefahren wurde. Eine Fläche von 20 Hektar ist mit Glashäusern überbaut. Darin sind 140.000 Tomatenpflanzen, 140.000 Erdbeerpflanzen und Paprikapflanzen angebaut. Die Tomatenpflanzen erreichen eine Länge von circa 12 Metern. Die unteren Blätter werden immer wieder entfernt und die Pflanze weiter gehängt, damit die Früchte Licht bekommen und sie in einer angenehmen Arbeitshöhe geerntet werden können.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Oktober 2018.