Kirchroth Verkehrsinseln werden modernisiert

Gepflasterte Verkehrsinseln sollen für eine bessere Sicht und weniger Pflegeaufwand sorgen. Foto: san

Seit 2. Mai ist die Staatsstraße zwischen Kirchroth und Oberzeitldorn gesperrt. Grund dafür sind Sanierungsarbeiten am Asphalt und eine Erneuerung der Verkehrsinseln an den Ortseinfahrten von Kirchroth. Mittlerweile sind dabei erste Ergebnisse zu sehen.

Auffällig ist, dass die Verkehrsinseln nicht etwa, wie vor den Sanierungsarbeiten, Grünflächen enthalten. Beide wurden vollständig gepflastert. Auf Nachfrage teilt Sabine Süß von der Pressestelle des Staatlichen Bauamtes Passau mit, dass Blühflächen hier nicht geeignet seien. Als Grund nennt sie, dass die Verkehrsinseln unmittelbar im Verkehrsraum liegen und dort keine Sichthindernisse vorhanden sein dürfen. "Darum werden Verkehrsinseln intensiv gepflegt und regelmäßig gemäht."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos