Kirchroth Hartes Ringen um Krippenneubau

Bei einem Ortstermin auf dem künftigen Baugelände der viergruppigen Kinderkrippe machte sich der Gemeinderat ein Bild von dem Projekt. Foto: jg

Bei der letzten Sitzung des Gemeinderates gab es wieder keine Entscheidung über den Neubau einer viergruppigen Kinderkrippe.

Der vom beauftragten Planungsbüro in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und dem Personal der gemeindlichen Kinderkrippe in Pondorf erarbeitete Planungsentwurf, den auch der für dieses Vorhaben gebildete Arbeitskreis mit deutlicher Mehrheit billigte, fand bei der Abstimmung im Gemeinderat bei Stimmengleichheit nicht die erforderliche Mehrheit. Bereits vor dem regulären Sitzungsbeginn fanden sich die Gemeinderatsmitglieder zusammen mit dem Bürgermeister und dem von der Gemeinde beauftragten Planer Martin Bauer zu einem Ortstermin auf dem Gelände westlich des Rathaus- und Bauhofgeländes ein. Auf dem als Standort für den Neubau der viergruppigen Kindergrippe ausersehenen Gelände, derzeit noch Grünfläche aber schon im Besitz der Gemeinde, waren in den tatsächlichen Ausmaßen zwei Varianten für den Neubau der Kinderkrippe ausgesteckt. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading