Das Innere der Kirche St. Nikolaus wird saniert. Stuckateurmeister Ulrich Gerischer kümmert sich intensiv um die Apostel-Darstellungen. Auch für den heiligen Petrus hat er sich etwas einfallen lassen.

Am 6. Dezember soll die Herrnfeldener Kirche St. Nikolaus mit einem Gottesdienst neu eröffnet werden. Bis zum Ende der Sanierungsarbeiten geht es in dem um 1480 errichteten Sakralbau aber noch reichlich profan zu. Nachdem Ulrich Gerischer die Risse an Decke und Wänden abgedichtet hatte, kümmerte er sich um Medaillons und Brustreliefs, auf denen die Apostel abgebildet sind. Bald hat Gerischer seine Arbeiten abgeschlossen.