Kirchdorf Mit dem Kopf gegen Laterne: Mofafahrer (36) schwerst verletzt

Bei dem Unfall wurde der 36-jährige Mofafahrer laut Polizeiangaben schwerst verletzt (Symbolbild) Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

In Kirchdorf ist ein 36-Jähriger am späten Dienstagabend mit seinem Mofa verunglückt. Der Mann stürzte aus bislang ungeklärten Gründen und prallte mit dem Kopf gegen einen Laternenmasten.

Der 36-Jährige aus Wildenberg war mit seinem Simson-Mofa am Dienstagabend um 21.40 Uhr am Ortsausgang von Allmersdorf Richtung Wildenberg unterwegs. Er kam von der Straße ab und prallte offenbar mit dem Kopf gegen einen Laternenmasten.

Warum er von der Straße abkam, ist derzeit noch unklar. Der Mann wurde bei dem Aufprall schwerst verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik nach Regensburg gebracht. Ein bereits eingetroffener Rettungshubschrauber kam für den Transport nicht zum Einsatz. Die Feuerwehr Kirchdorf war vor Ort. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading