Kino-Saison James Bond und Bully Herbig: Auf welche Filmtitel sich die Freistunde freut

"James Bond 007: Keine Zeit zu sterben". Der letzte Film der Reihe mit Daniel Craig als MI6-Agent erscheint in diesem Spätherbst. Foto: Nicole Dove/DANJAQ and Metro Goldwyn Mayer Pictures/Universal Pictures

Langsam läuft das Kinogeschäft wieder an und neue Filme kommen in die Säle. Wir haben davon fünf ausgesucht, auf die wir uns besonders freuen. Einen Starttermin gibt es nicht – weil sich diese gerade sehr spontan ändern können. Alle Filme sollen aber bis Ende dieses, Anfang nächsten Jahres starten.

Wonder Woman 1984

Nach ihrem Überraschungserfolg kehrt die Superheldin Wonder Woman ein weiteres Mal auf die Leinwand zurück. Dieses Mal verschlägt es sie in die 1980er Jahre, wo sie einem bösen Millionär das Handwerk legen muss und eine alte Liebe wiederfindet. Superheldenaction voller Retro-Ästhetik.

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben

Macht er’s oder macht er’s nicht? Diese Frage stellten sich die Fans bei „James Bond“-Darsteller Daniel Craig lange. Jetzt ist klar: Einen Auftritt wird er auf jeden Fall noch haben. Um einen Wissenschaftler zu retten, kehrt der weltberühmte Agent aus dem Ruhestand zurück.


Dune

Die Romanvorlage ist Kult, alle Verfilmungen sind bislang gescheitert: Ob sich Denis Villeneuve zu viel zugemutet hat, als er die Regie für das Science-Fiction-Epos übernahm? Immerhin sind die Fans der Romane sehr kritisch. Zum Glück sieht der erste Trailer schon einmal super aus.

Der geheime Garten

Ohne viel Aufmerksamkeit wächst die zehnjährige Mary Lennox in Indien frei und wild auf. Der Tod ihrer Eltern ändert das jedoch und Mary zieht zu ihrem Onkel Lord Archibald nach England. Dort stößt sie auf viele Familiengeheimnisse.

Der Boandlkramer und die ewige Liebe

Bully Herbig ist zurück und schlüpft wieder in die Rolle des Tods, wie auch im „Brandner Kasper“. Denn – oh weh – der Boandlkramer hat sich verliebt. Doch wie soll er seine angebetete Gefi für sich gewinnen? Vielleicht kann ihm der Teufel (gespielt von Hape Kerkeling) helfen.

Hier liest du über den aktuellen Streit zwischen Streaming und Kino.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading