Niederbayern/Oberpfalz Warnung vor Hochwasser am Wochenende

Hochwasser Warnschild (Symbolbild) Foto: imago/Manngold

Für mehrere Landkreise gilt fürs Wochenende eine Warnung vor Überschwemmungen.

Das Landratsamt Kelheim verweist in seiner Hochwassermeldung auf die Einschätzung des Wasserwirtschaftsamtes Landshut. Demnach könne es "Ausuferungen und Überschwemmungen" geben. Die Warnung gilt für den Zeitraum bis Montag, 10 Uhr. Gemäß Vorhersage ist mit stärkeren Niederschlägen zu rechnen, deshalb kann am Pegel Kelheim im Laufe des Samstagabends beziehungsweise in der Nacht zum Sonntag die Meldestufe 1 überschritten werden. Die Meldestufe 2 wird nach den aktuellen Prognosen nicht erreicht.

Das Landratsamt Straubing-Bogen hat eine Warnung herausgegeben, die für den Zeitraum bis Samstag, 8 Uhr, gilt. Demnach soll der Pegel Straubing und Pfelling voraussichtlich die Meldestufe 1 überschreiten.

Ein größeres Hochwasser wird gemäß beider Landratsämter allerdings nicht erwartet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) weist in seiner aktuellen Warnkarte für weite Teile Bayerns die Meldestufe 2 aus. Es kann demnach am Wochenede zu Dauerregen und Sturmböen kommen.

DWD_Wetterkarte_15.3.19

Auf dem länderübergreifendem Hochwasserportal sind Hochwasserwarnungen beziehungsweise Vorwarnungen vor Hochwasser für etliche Landkreise in Ostbayern verzeichnet, unter anderem für Kelheim, Regensburg, Cham, Regen, Deggendorf und Straubing-Bogen. Die Einschätzung der Hochwasserexperten für das gesamte Gebiet des Freistaates: "Regenfälle und teilweise Tauwetter bis Samstagvormittag lassen im Bayerischen Wald und in den fränkischen Mittelgebirgen sowie im Einzugsgebiet der Iller kleinere Ausuferungen und Überschwemmungen land- und forstwirtschaftlicher Flächen erwarten."

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos