Kelheim/Ihrlerstein Schwerer Frontalcrash auf der "Rennstrecke"

Schwerer Unfall am Sonntagvormittag auf der Rennstrecke zwischen Kelheim und Ihrlerstein. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt. Foto: Alexander Auer

Im Volksmund ist die Staatsstraße 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein als "Rennstrecke" bekannt. Immer wieder wird dort seit Jahren auf die Tube gedrückt und übers Ziel hinausgeschossen. Die Folge sind häufig Unfälle. So auch an diesem Sonntag.

Um kurz nach 10 Uhr schepperte es gewaltig auf der Staatsstraße 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein. Frontal-Kollision zwischen zwei Autos! Zuvor war ein 18-jähriger Fahranfänger in einer Rechtskurve der "Rennstrecke" mit seinem BMW auf die Gegenfahrbahn geraten. "Ursache dafür war wohl überhöhte Geschwindigkeit", berichtet ein Polizeisprecher auf idowa-Nachfrage. Auf der Gegenfahrbahn knallte es dann. Denn auch der Autofahrer im Gegenverkehr hatte keine Chance mehr, auszuweichen.

Betrachtet man das Bild der Unfall-Autos wird deutlich, wie viel Glück die je zwei Insassen in beiden Fahrzeugen trotzdem hatten. "Insgesamt wurden drei Insassen leicht verletzt, eine Person schwerer", heißt es von Seiten der Polizei. In Lebensgefahr schwebt niemand.

An beiden Autos entstand jedoch wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei auf insgesamt rund 20.000 Euro einschätzt.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos