Er war das Lieblingsprojekt des rot-rot-grünen Senats von Berlin: Der so genannte "Mietendeckel", der das Wohnen in der Hauptstadt erschwinglicher machen sollte. Doch jetzt wurde er vom Bundesverfassungsgericht gekippt. Kritiker des Vorhabens sind erleichtert, doch Hunderttausenden Berlinern stehen empfindliche Nachzahlungen ins Haus - und längst nicht alle haben vorgesorgt.