Seit Januar ist Armin Laschet CDU-Chef. In dreieinhalb Monaten will er Bundeskanzler werden - nach 16 Jahren Angela Merkel. Im Interview erklärt er, mit welchem Programm die Union in den Wahlkampf startet und welche Unterstützung er sich dabei aus Bayern erhofft.

Herr Laschet, haben Sie schon eine Wohnung in Berlin?

Armin Laschet: Nein, noch nicht. Wenn ich derzeit als Ministerpräsident in Berlin bin, übernachte ich in der nordrhein-westfälischen Landesvertretung. Aber im Herbst werde ich mir eine Wohnung suchen.

Nach allem, was bisher durchgesickert ist, geht die Union mit einem Anti-Grünen-Programm in die Wahl.