Kaffeetrinken mit Katzen Das Regensburger Katzencafé wurde eröffnet

„Kaffee trinken mit Katzen“ - das Regensburger Katzencafé in der Obermünsterstraße hat am 16. Januar eröffnet. Foto: Urte Scheubeck

Nun hat es eröffnet und ist auch die nächsten Tage fast ausgebucht: Die Aufregung um den Katzentempel, das neue Regensburger Katzencafé, ist hoch.

Mit den sechs Tempelkatzen Amon der Wilde, Phantom der grimmig Blickende, Yamato der Private, Hermann der Vorsichtige, Kitsune die Rotfüchsin und Poppy die Abenteurerin von der Rasse Britsh Kurzhaar reiht sich Regensburg in die Reihe von München, Nürnberg, Hamburg. Leipzig und Rosenheim, wo sich bereits jeweils ein Katzencafé der steigenden Beliebtheit von Katzenfans erfreut. Der Trend der Tiercafés ist aus Asien und Russland nach Deutschland geschwappt, wo Großstadtbewohner seit Jahren in den Genuss kommen, lebendige Tiere im Tiercafé zu beobachten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading