Justizvollzugsanstalt Weitere Corona-Fälle in der JVA Straubing

Blick durch ein Gitterfenster in einen Hof der Justizvollzugsanstalt. Foto: Armin Weigel

In der JVA sind vergangene Woche mehrere Coronafälle verzeichnet worden. Die Infektion hat zwischenzeitlich ein größeres Ausmaß erreicht. Aktuell seien 18 Gefangene positiv PCR-getestet, zwei weitere durch positive Schnelltests, nochmals zwei Gefangene gelten als Verdachtsfälle.

Vier JVA-Mitarbeiter wurden ebenfalls positiv getestet. Das hat OB Markus Pannermayr am Montagabend den Mitgliedern des Hauptausschusses berichtet.

Am Dienstag stehe eine komplette Reihentestung in der Anstalt an. Es sei eine Herausforderung für die JVA, deren Umgang mit dieser Krise Markus Pannermayr als "engagiert und verantwortungsbewusst" beschrieb. Dr. Adolf Herpich, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, merkte an, dass die Inzidenz deutlich unter 200 wäre, wenn man die 24 nachweislich Betroffenen der JVA abziehen könnte. Mathematisch stimme die Rechnung, pflichtete ihm der OB bei, aber das Gesundheitsministerium mache da keinen Unterschied.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading