Die Aufgaben in der Jugendhilfe werden in den kommenden Jahren noch komplexer und umfangreicher. Darauf hat Jugendamtsleiter Thomas Weinzierl bei der Präsentation des Jugendhilfeetats im Vorfeld der diesjährigen Haushaltsberatungen hingewiesen. Die zusätzlichen Herausforderungen beruhen seinen Worten zufolge nicht nur auf der Corona-Pandemie und deren sozialen Folgeerscheinungen, sondern auch auf einer Reihe von Gesetzesänderungen.