Jubiläum in Adlkofen Landjugend feierte mit 80 Vereinen Gründungsfest

80 Vereine aus der Region waren vertreten. Foto: Maria Daschinger

"Der Berg ruft" - unter diesem Motto feierte die KLJB Adlkofen ihr 75-jähriges Gründungsfest und viele Gäste aus der Region waren diesem Ruf gefolgt. Die Zeltparty am Mittwoch mit DJ Wonger war genauso gut besucht wie der Freitagabend, als die Band Headless bei "Wein, Weißbier & Rock'n Roll" für Stimmung sorgte.

Der Samstagabend gehörte Wolfgang Krebs und den "Bayerischen Löwen". Der Kabarettist überraschte mit viel Detailwissen rund um Adlkofen und begeisterte das Publikum, sei es als Markus Söder, Angela Merkel oder Vereinsvorsitzender Schorsch Scheberl.

Mehr als 80 Vereine hatten für den Sonntag ihr Kommen zugesagt und bereits beim Frühschoppen ging es im Zelt hoch her. Beim Gottesdienst, der im Pfarrgarten gefeiert wurde, knüpfte Pfarrer Schober an das Festmotto an. Leichtes Gepäck, ein festes Seil und genügend Power sind nicht nur beim Bergsteigen sondern auch im Leben unverzichtbare Begleiter. Der Chor "Momente", der aus früheren Landjugendmitgliedern besteht, war für die musikalische Gestaltung zuständig.

Nach der Segnung und Übergabe der Fahnenbänder folgten noch die Grußworte vom Jubelverein, vom Patenverein, der Bürgermeisterin und Schirmherrin Rosa-Maria Maurer und von Landrat Peter Dreier, ehe es zurück zum Festzelt ging. Dort warteten bereits die "Bayern-Rocker" und brachten das Zelt schnell zum Kochen. Fröhlich und ausgelassen feierten die vielen jungen Gäste und freuten sich, dass all das wieder ganz ohne Beschränkungen möglich ist. Diese Freude war auch beim Festzug zu spüren, wenn es "ein Hallo nach rechts" und "ein Hallo nach links" hieß und immer wieder die Aufforderung an den Fähnrich kam "Schwing die Fahn'". Zum Schluss galt der Dank des Festleiters und der ganzen Landjugend allen, die bei der Organisation und der Durchführung, mitgeholfen haben, der Gemeinde, den Ortsvereinen und auch vielen früheren Landjugendmitgliedern.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading