Da hat er sich nicht lange bitten lassen - kurzerhand krempelte der Minister die Hosenbeine seines hellblauen Anzugs hoch und watete, gemäß Kneipp "wie ein Storch", durch das wohltuend kühle Nass der Wassertretanlage. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum des Kelheimer Kneipp-Vereins und zum 200. Geburtstags des berühmten "Wasserpfarrers" hatte der Bayerische Staatsminister für Gesundheit und Pflege Klaus Holetschek (CSU) am Samstag der Stadt einen Besuch abgestattet.

Idyllisch liegt unter den schattenspendenden Ästen mehrerer Bäume am Rande der Kelheimer Altstadt die Wassertretanlage. Dieses Plätzchen hatte der Kneipp-Verein ausgewählt, um mit geladenen Gästen seinen runden Geburtstag zu feiern. "Aufgrund von Corona können wir die Feier nichtöffentlich und in großem Rahmen ausrichten", bedauerte der Vereinsvorsitzende Franz Peter Sichler.