Johannesbrunn Flammenschein am Nachthimmel

Feueralarm am frühen Freitagmorgen in Johannesbrunn (Kreis Landshut). Meterhohe Flammen schossen aus einem Holzschuppen. Foto: km

Am frühen Freitagmorgen heulten rund um Johannesbrunn im Landkreis Landshut plötzlich die Sirenen. Dort brannte ein Holzschuppen lichterloh.

Gegen 4.30 Uhr ging der Alarm bei der Integrierten Leitstelle (ILS) ein. Zu diesem Zeitpunkt schossen bereits meterhohe Flammen aus einem Holzschuppen in der Brunnenstraße in Johannesbrunn.

Vor Ort bekämpften die Freiwilligen Feuerwehren aus Johannesbrunn, Gerzen, Aham, Rotenwörth und Vilsbiburg gemeinsam die Flammen. Gegen 5.45 Uhr war der Brand gelöscht. Der Holzschuppen war allerdings nicht mehr zu retten. "Der Sachschaden dürfte in etwa 40.000 Euro betragen", berichtet ein Polizeisprecher am Morgen auf idowa-Nachfrage.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Ursache für das verheerende Feuer ist aktuell noch völlig unklar. Die Kripo Landshut ermittelt.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading