Jetzt wieder ein Schmuckstück Ortsgemeinschaft renoviert Kapellenvorplatz

Freiwillige Arbeitsstunden leisteten die Kapellenfreunde Gillisberg bei der Renovierung des Zugangs zur Gillisberger Fatimakapelle mit ihren Geräten. Foto: Schropp

Die Gillisberger Familien Michael Wanninger und Alois Wagner sowie ein Verwandter der Familie begannen vergangene Woche mit der Sanierung des Vorplatzes an der Fatimakapelle in Gillisberg. Durch die nahe an der Kapelle stehenden Bäume sind am Zugang zu dieser erhebliche Schäden entstanden.

Als ein wirkliches Schmuckkästchen präsentiert sich die Fatimakapelle mit ihrem neu erstellten Zugang in Gillisberg nun wieder. In einer bemerkenswerten Gemeinschaftsleistung wurde in den zurückliegenden Tagen von den Kapellenfreunde der Zugangsbereich zur Kapelle vollständig renoviert. Mehrere freiwillig und unentgeltlich geleistete Arbeitsstunden wurden dafür von den Gillisberger Kapellenfreunden aufgewendet. Doch nicht nur das, auch die angefallenen Kosten für das benötigte Material und einige Facharbeiten, die nicht selbst erbracht werden konnten, wurden von den Kapellenfreunden vorgestreckt. Unterstützung erfuhren die "Erneuerer" durch die Bereitstellung von Humus durch die Baufirma Alfons Schönberger sowie durch die Gemeinde Chamerau mit Schotter und Split für die Auflage des neuen Pflasters.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading