Die Fernsehbilder gleichen sich oft: durch israelische Bomben zerstörte Häuser, hasserfüllte und nach Rache dürstende Bewohner, die laut weinend Tote betrauern. Aber Menschen, die unter der Knute der Terrororganisation Hamas ein halbwegs normales Leben führen und der Kämpfe müde sind, in Frieden leben wollen, vielleicht sogar mit dem verteufelten Nachbarn Israel, bekommen wir selten zu sehen.

Um diese Menschen dreht sich die Mischung aus sympathischer schwarzer Komödie und Charakterstudie der Gebrüder Tarzan und Arab Nasser. Im Mittelpunkt steht der 60-jährige Issa, der nachts ohne Lizenz auf Fischfang geht. Der schüchterne Junggeselle ist kein guter Verkäufer und gibt einer jammernden Kundin die Ware schon mal billiger ab.