"Jazz in the City" Jazz-Brunch am 9. Juli in der Straubinger Innenstadt

Freuen sich auf den Jazzbrunch (v.l.): Laura Mühlbauer vom Stadtmarketing, Peter Markgraf von der Werbegemeinschaft, Wolfgang Knorr vom Klarl, Dominik Galambosch von der Cafébar und Matthias Reisinger vom Stadtmarketing. Foto: Karolina Binder

Schlemmen, Shoppen und Jazzmusik. Zum 18. Mal findet am Samstag, 9. Juli, unter dem Motto "Jazz in the City" wieder ein Jazzbrunch statt. Von 10.30 Uhr bis circa 13.30 Uhr werden bei freiem Eintritt über den Stadtplatz verteilt musikalische und kulinarische Schwerpunkte angeboten.

Peter Markgraf von der Werbegemeinschaft stellt die Bands zusammen mit Stadtmarketing-Manager Matthias Reisinger vor. Mit dabei Wolfgang Knorr, Wirt vom Klarl, und Dominik Galambosch von der Cafébar. Bekannte Musiker und Bands, die am Samstag in der Innenstadt wieder Jazzfieber verbreiten, während in den Gaststätten und Cafés gebruncht wird. Die Bands jazzen und grooven ordentlich auf den sechs Bühnen, am Pfarrplatz, am Steiner-Thor-Platz, an der Albrechtsgasse, Rosengasse und auf beiden Stadtplätzen.

Auf der Seethaler-Bühne spielt in diesem Jahr eine "neue" Band, "Michael Binders Swing Connection feat. Klaudia Salkovic-Lang". Da die Sängerin erkrankt ist, springt Regina Heiß für sie ein. Zu ihrem Programm gehört Sing, der sich an "Dr. Jazz" anlehnt.

Wie bereits in den vergangenen Jahren spielt die "jazz4mation" mit einer Mischung aus traditonellen Elementen und modernen Strömungen wieder vor der Cafébar. Die "Swinging Fingers" begleiten den Samstagsbrunch mit feinem Barjazz, der von Swing über Latin geht, vor dem Café Anna, während das "Thomas Schöfer Terzett" wieder bekannte Jazz- und Swing-Nummern sowei lateinamerikanische Musik und Eigenkompositionen im Raven spielt.

Vor dem Weinhaus Klarl können sich Hammond-Fans auf das "Konrad Nisky Duo" freuen, das mit bekannten Songs und Eigenkompositionen Jazz, Pop und Latin auf höchstem Niveau bietet. Auf der Bühne vor Sport Erdl geht die Musik des "Bee-Bee Schneider/Sven Ochsenbauer Quartetts" nicht nur ins Ohr sondern auch in die Beine. Sein Programm besteht aus bekannten funkig-groovenden Jazznummern und eigenen Kompositonen.

"Jazz in the City" gehört zur Stadt, betont Markgraf. Der Tag ist eine tolle Verbindung zum Rivertone-Festival. Zudem profitieren die Geschäfte von der Veranstaltung. Da die Bühnen gut verteilt um den Stadtplatz aufgebaut sind, lädt die ausgelassene Stimmung zum Schlendern und Flanieren ein. Der musikalische Organisator merkt an, dass in dem "interessanten Publikum" immer wieder neue Gesichter sind, die extra wegen des Jazzbrunchs nach Straubing kommen. Eine Reservierung in den teilnehmenden Lokalen und Cafés ist nicht notwendig, aber "wenn voll ist, ist voll".

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading