Die Corona-Pandemie hat sich auch massiv auf die Jagd ausgewirkt. Das war Thema bei einem Jagdgespräch im Landratsamt, das die bereits im Frühjahr geplante Pflicht-Hegeschau ersetzen sollte. Landrat Martin Bayerstorfer informierte, dass Bewegungsjagden nach einer Genehmigung durch das Landratsamt zwar erlaubt seien, aber nur mit strengen Vorgaben und mit maximal 50 Teilnehmern.