IT-Panne E-Banking-Ausfall bei VR-Banken – Das war der Grund

Bei vielen Volks- und Raiffeisenbanken in Bayern ging seit Montagvormittag beim Online-Banking gar nichts: Grund war eine IT-Panne beim zuständigen IT-Dienstleister.

Viele VR-Bank-Kunden, die Überweisungen, Daueraufträge und ähnliches über Online-Banking eingeben wollten, sahen über Stunden nichts als eine Fehlermeldung auf dem Bildschirm. Gleichzeitig waren diese Funktionen auch an den Automaten vor Ort in der Filiale nicht verfügbar.

Grund für die Störung war eine Panne bei Fiducia & GAD, dem IT-Anbieter der Volks- und Raiffeisenbanken. Wie das Unternehmen auf idowa-Anfrage mitteilte, betreut Fiducia rund 841 Banken bundesweit. Etwa 150 davon waren von der Störung betroffen. Eine Systemumstellung am Tag zuvor hatte das System zeitweise lahmgelegt. Die Störung erwies sich als hartnäckig - erst gegen 16.20 Uhr funktionierte wieder alles normal. „Die Fiducia & GAD hat zur Entstörung einen Krisenstab etabliert und mit Hochdruck an der Bereinigung gearbeitet. Seit etwa 16.30 Uhr funktionieren die Aufrufe von eBanking, mobile Banking und die Nutzung der SB-Geräte wieder bei allen betroffenen Banken“, schreibt die Fiducia auf unsere Anfrage.

Verfügungen über die Kunden- und Kreditkarten - wie etwa das Bezahlen im Supermarkt - waren laut Angaben des Dienstleisters von der Störung nicht betroffen und funktionierten demnach die gesamte Zeit über wie gewohnt.

Einen Hacker-Angriff auf das IT-Netzwerk der Banken schließt die Fiducia & GAD aus.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading