Fluten nach Starkregen, Tornado, Erdrutsche: Sind das einmalige Ereignisse oder müssen sich die Menschen - auch bei uns - darauf einstellen? "Die Extreme werden häufiger", sagt Martin Bohmann, Wetterexperte aus Eggerszell (Gemeinde Rattiszell). Der 30-Jährige betreibt in seiner Freizeit zahlreiche Wetterstationen, zusammengefasst im Wettermessnetz Ostbayern. Dass es stetig wächst, liegt auch an der steigenden Nachfrage nach Wetterdaten.

Herr Bohmann, Allerheiligen war früher der Termin, an dem man erstmals die Winterstiefel und den dicken Mantel getragen hat, um sich beim Gräbergang auf dem Friedhof nicht gleich eine Erkältung zu holen. Heuer haben - wie auch schon in vorangegangen Jahren - wasserdichte Schuhe und eine Übergangsjacke gereicht. Bleibt das jetzt so?