Maria Hölzl kennt das Problem: Viele junge Menschen fühlen sich wegen ihrer fehlenden sexuellen Erfahrungen schlecht. Die Sexualtherapeutin erklärt im Interview, weshalb Instagram und Pornos einen großen Teil zur Verunsicherung beitragen.

Frau Hölzl, Mädchen haben laut Statistik früher Sex als Jungs. Woran liegt das?

Maria Hölzl: Die Pubertät bei den Mädchen beginnt früher. Die Jungs sind damit etwas später dran, mit 13, 14 Jahren. Mädchen bekommen oft schon mit elf, zwölf Jahren ihre erste Periode. Das erste Mal ist meist viel später.

Welche Gründe kann es haben, wenn jemand verhältnismäßig spät noch keine Beziehungs- und Sexerfahrungen gemacht hat?