Zupacken können, aber mit dem nötigen Fingerspitzengefühl; einen ruhigen Kopf behalten, auch wenn es ernst wird. Fachbereiche der Geburtshilfe sind seit jeher systemrelevant, die Mitarbeitenden leisten Enormes. Neben der unvergleichlichen Freude über die Geburt eines Kindes stehen ebenso verschiedenste Sorgen und Fragen im Raum. Mit all diesen Extremen wissen Hebammen umzugehen und leiten gegebenenfalls weitere Schritte ein.

Doch gerade dieser Berufsstand hat zu kämpfen. Wenig überraschend ist, dass die Problematik auch um die Geburtshilfe in Dingolfing keinen Bogen macht. Andrea Strohmaier ist seit 27 Jahren als Hebamme tätig und unterstützt werdende Mütter auf ihrem Weg. Im Gespräch mit der Heimatzeitung gab sie Einblick in ihren Arbeitsalltag.