Interview mit Showtanztrainerin "Wir hoffen, dass der Fasching stattfinden kann"

Mit der Show "Wir sind Rebellion", trainiert von Kathi und Franzi Schemmer im Jahr 2019 verzauberte die Prinzengarde jedes Publikum. Foto: Anton Schröttner

Die Faschingsgesellschaft des TV Dingolfing setzt vor allem mit dem Showtanz Jahr für Jahr sagenhafte Akzente bei Auftritten in ganz Ostbayern. Fein ausgearbeitete Choreographien, garniert mit schauspielerischen Talent und viel Pathos begeistern die Zuschauer nicht nur bei der Premiere in der Stadthalle, wenn die Inthronisation die fünfte Jahreszeit offiziell in der Kreisstadt einläutet.

In diesem Jahr macht die Corona-Krise die Vorbereitung auf die Auftritte zur großen Herausforderung. Im Gespräch mit dem Dingolfinger Anzeiger zeigt Kathi Schemmer auf, wie man mit Hilfe des World Wide Web doch ein wenig Kontinuität in die Trainingsarbeit bringt.

Frau Schemmer, ein verbreiteter Spruch im Fasching heißt, dass bereits nach dem Fasching schon wieder die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt. Wann wurde das Training für das nächste Jahr wieder aufgenommen?

Kathi Schemmer: Dem Sprichwort kann ich nur zustimmen. Das Training für den Showtanz startete am 1. Mai, aber mit den Vorbereitungen ging es schon während der vergangenen Faschingssaison los.

Ihr sucht jedes Jahr neue Tänzer und verbindet dies normalerweise mit einem Probetraining. Eigentlich kein großes Problem, aber durch die Corona-Krise gab es keine Möglichkeit dazu. Wie wurde dieses Problem gelöst und gibt es neue Mitglieder in eurer Gruppe?

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading