Wenn leere Betten, die keinen Arbeitsaufwand bedeuten, besser vergütet werden als belegte, dann stimmt etwas nicht - das ist die Meinung von Robert Betz, Vorstand der Kreiskliniken Bogen und Mallersdorf. Doch während Corona haben sich noch weitere Missstände aufgetan, so beispielsweise beim Einsatz der Mitarbeiter. Darüber und über die Rolle der Politik spricht Betz im Interview.

Herr Betz, Sie hatten sich wegen den corona-bedingten Herausforderungen, mit denen sich die Kreiskliniken konfrontiert sehen, an Ministerpräsident Markus Söder gewandt. Außer einer Eingangsbestätigung kam nichts - hat sich Söder inzwischen bei Ihnen gemeldet?

Robert Betz: Zunächst muss ich sagen, dass ich das Schreiben vorbereitet habe und Landrat Josef Laumer in seinem Namen weggeschickt hat. Und ja, inzwischen haben wir eine Antwort aus der Staatskanzlei von Minister Florian Herrmann erhalten. Aber die fiel eher enttäuschend aus.

Warum?