Sepp Probst, Heimatforscher aus Regen, schreibt gerade an seinem neunten Buch. "Tiefe Wälder, dunkle Legenden" soll es heißen. Wir haben uns mit ihm über die Faszination des Übersinnlichen, über die Überschneidungen unserer heidnischen Ursprünge mit dem katholischen Glauben und über eigene Erlebnisse mit Geistern unterhalten.

Herr Probst, Sie schreiben derzeit wieder. Haben Sie denn überhaupt noch etwas Neues zu erzählen?

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.