"Es gibt im Künzinger Gemeinderat keine Kampfentscheidungen. Bei uns wird vorab diskutiert, manchmal auch leidenschaftlich, aber letztlich sind sich die Fraktionen am Ende einig", sagt Franz Ameres, CSU- Ortsvorsitzender, Fraktionsführer und dritter Bürgermeister.

Dennoch bekräftigt Ameres: "Es ist wichtig, dass wir unsere Fraktionsstärke halten oder noch besser, Mandate hinzugewinnen." Denn mit der CSU gebe es eine solide und nachhaltige Haushaltsführung und bei alledem werde die Gemeinde nicht "totgespart". Dass die Gemeinde Künzing in den vergangenen Jahren den Gürtel enger schnallen musste, sei nicht nur richtig, sondern wichtig gewesen, schließlich sei die Kommune hoch verschuldet gewesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.