Erstmals seit der Einführung seines Kulturpreises zeichnet der Bezirk Niederbayern das Format Kurzfilm aus. In seiner Sitzung Ende Juli stimmte der Kultur-, Jugend- und Sportausschuss des Bezirks Niederbayern unter dem Vorsitz von Bezirkstagsvizepräsident Thomas Pröckl dem Vorschlag der unabhängigen Fachjury zu, die mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung dem Verein "Dynamo Kurzfilm" zu verleihen, der jährlich das Landshuter Kurzfilmfestival (LAKFF) veranstaltet.

Mit dem diesjährigen Kulturpreis werde eine neue Sparte ausgezeichnet, die ferner dem Verständnis des weiten Kulturbegriffes Rechnung trägt, so Jurymitglied und Leitender Kulturdirektor Maximilian Seefelder. "Der Verein besticht durch Qualität, Netzwerk, Kreativität und Bedeutung seines Schaffens für Landshut und Niederbayern." Preisträgerin Birgit Horn, die gemeinsam mit Michael Orth das alljährliche LAKFF organisiert, freute sich im Gespräch mit unserer Redaktion sehr über die Auszeichnung.