Hubertus Heil ist der einzige SPD-Minister im neuen Kabinett, für den sich nichts verändert hat: Der Bundesarbeitsminster darf sein Amt in der Ampel-Koalition weiterführen. Damit ist er der Hauptbeauftragte für die Kernanliegen der SPD. Ob Mindestlohn, Bürgergeld oder Rente: Der Minister für Arbeit und Soziales darf sein Füllhorn ausschütten.

Im Interview erklärt er, warum er eine Erhöhung des Mindestlohns für sinnvoll hält, wie das Bürgergeld aussehen soll und welche Pläne er für die Finanzierung des Rentensystems hat.

Herr Heil, Sie sind der einzige Minister im neuen Kabinett, für den sich nichts verändert hat. Wie fühlen Sie sich?