Wer bei "Genussregion" gleich an Michelin-Sterne- und Gault-Millau-Hauben-prämierte Edelgastronomie denkt, liegt falsch. Der gemeinsame Nenner sind allenfalls die hochwertigen Grundprodukte, die letztlich die Münder und Mägen der Niederbayern füllen sollen. Für Lukas Dillinger haftet der Idee, der sich mit dem Projekt die niederbayerischen Landräte und Oberbürgermeister verschrieben haben, nichts Elitäres an.