Melanie Hankofer sticht ihrem Tätowier-Kollegen Oliver Wittmann schwarze Farbe unter die Brust. Ein Interview unter schmerzhaften Bedingungen.

Moosgrüne Wände. An ihnen: schwarze Kreuze und Bilderrahmen. Darin: Bilder von Musiklegende Kurt Cobain, Professor Snape aus Harry Potter oder ein Skelett in königlichem Gewand. So sieht es im Studio der "Black Torch Tattoo Crew" in Deggendorf aus. An diesem Tag befindet sich Tätowierer Oliver Wittmann selbst auf einer der schwarzen Liegen. Eine Lampe strahlt auf seinen Oberkörper. Die Tätowiermaschine surrt. Seine Kollegin Melanie Hankofer alias Mausi ist über seine Brust gebeugt. Oli möchte ein Tattoo verändern: Mausi übersticht die blauen Pfeilspitzen unter dem Adler-Motiv schwarz. Zeit für ein Interview.