International Snabe verlässt Aufsichtsrat der Allianz SE

Jim Hagemann Snabe, stellvertretender Aufsichtsratschef der Allianz-Versicherung. Foto: Sven Hoppe/dpa/POOL/dpa/dpa

München - Der stellvertretende Aufsichtsratschef der Allianz-Versicherung, Jim Hagemann Snabe, verlässt das Kontrollgremium. Snabe habe dem Aufsichtsrat und dem Vorstand mitgeteilt, dass er auf der Hauptversammlung am 4. Mai aus dem Aufsichtsrat ausscheide, teilte die Allianz SE am Donnerstag in München mit. Damit wolle er "den von Investoren geäußerten Bedenken Rechnung tragen, die wegen der von ihm wahrgenommenen Mandate in verschiedenen Unternehmen ein sogenanntes "Overboarding" befürchten". Snabe ist unter anderem auch Aufsichtsratschef von Siemens.

Aufsichtsrat und Vorstand der Allianz nahmen die Entscheidung "mit großem Bedauern und hohem Respekt zur Kenntnis und sind dankbar für seine großartige Unterstützung der gesamten Allianz auf ihrem Weg der digitalen Transformation". Auf der Hauptversammlung im Mai soll die Vorstandschefin des Cyber-Security-Konzerns Istari Global, Rashmy Chatterjee, zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen werden. Sie war zuvor zwei Jahrzehnte lang in leitenden Funktionen bei IBM.

© dpa-infocom, dpa:220210-99-62476/2

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Quiz