Institution im Regensburger Nachtleben Comeback der Kult-Kneipe "Olle Gaffel"

Noch müssen sich alle Olle-Gaffel-Fans gedulden, denn die Fertigstellung der Renovierung verschiebt sich noch etwas nach hinten. Bis dahin ist die Kneipe mit einem Stand auf dem "Sommer im Park" vertreten. Foto: Florian Kronfeldner

Die Olle Gaffel ist eine Institution im Regensburger Nachtleben. Nach dem Tod von Kneipenchef "Wollo" 2019 führte Nachfolger Raphael Birnstiel die Kneipe in der Pustetpassage so weiter, wie man sie kennt.

Dunkel vertäfeltes Holz, Fußballtrikots und Clubwimpel sowie natürlich Liveübertragungen aller wichtigen Spiele - das alles mit fassfrischem Bier, unter anderem von der namensgebenden Kölsch-Brauerei. Doch zuletzt mussten sich Fußballliebhaber gedulden. Grund: Seit Mitte Juli wird die Kneipe renoviert. Ursprünglich wollte Birnstiel die Kneipe nach zwei Monaten wieder in Betrieb nehmen, jetzt verzögert sich die Wiedereröffnung etwas. "Ende September, Anfang Oktober" hofft Birnstiel wieder da zu sein. Doch Gaffel-Fans müssen nicht auf ihr zweites Wohnzimmer verzichten: Bis in den Oktober hinein hat die Olle Gaffel einen Stand im Stadtpark beim Freiluftfestival "Sommer in Park". "Wir sind weiterhin in Kooperation mit der Barockbar im Stadtpark vertreten", sagt Birnstiel.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading