Inkofen Schwerer Unfall nach riskantem Wendemanöver

Bei einem Unfall zwischen Inkofen und Kirchamper sind am Dienstagabend zwei Frauen verletzt worden. Laut Polizei war dem Unfall ein riskantes Wendemanöver vorangegangen. (Symbolbild) Foto: dpa

Bei einem Unfall zwischen Inkofen und Kirchamper sind am Dienstagabend zwei Frauen verletzt worden. Laut Polizei war dem Unfall ein riskantes Wendemanöver vorangegangen. 

Wie die PI Moosburg berichtet, wollte eine 53-jährige Frau gegen 18.50 Uhr ihren Opel Aglia auf der Staatsstraße 2054 auf Höhe des sogenannten "Höllengraben" wenden. Dabei übersah sie offenbar, dass direkt hinter ihr eine 17-Jährige mit ihrer Yamaha MT-125 fuhr. Die junge Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte direkt in den querstehenden Wagen. Sie wurde dabei lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden. Mittlerweile ist sie laut Polizei aber außer Lebensgefahr. Die 53-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading