In einem Zwölf-Sekunden-Video posiert Elena Marita auf der Parkbank vor der Stadtpfarrkirche Sankt Maria in Landau. In der nächsten Szene flaniert sie an der Stadthalle vorbei, wirft ihr rabenschwarzes, hüftlanges Haar zurück. Es sind Videos wie dieses, mit denen die zierliche Eichendorferin eine schier utopische Reichweite im Onlinedienst Instagram generiert. Rückmeldungen erhält sie aus aller Welt.

Als Influencer und damit Personen mit enormem Einfluss in sozialen Netzwerken zählen mitunter bereits Leute mit wenigen Tausend Followern. Elena Marita hat ganze 48.000 Instagram-Follower. Tendenz steigend. Das entspricht der Hälfte der Einwohnerzahl des Landkreises Dingolfing-Landau. 48.000 Internetnutzer verfolgen regelmäßig die Fotos und Videos, die Elena Marita auf Instagram einem weltweiten Publikum zugänglich macht. Die Videos der Eichendorferin werden hunderttausendfach geklickt, hundertfach kommentiert. "Bis vor ein paar Monaten habe ich das alles nur zum Spaß gemacht", sagt die Studentin. Aus diesem Spaß ist längst ein Geschäftsmodell gewachsen.