In Schlangenlinien unterwegs Polizei sucht nach Zeugen einer Alkoholfahrt

Die Rodinger Polizei hat vier Tatverdächtige festgenommen, die circa 250 Kilo Kupfer von einem Firmengelände gestohlen haben sollen (Symbolbild). Foto: Sven Hoppe/dpa

Wem am Dienstagmorgen zwischen Wörth an der Donau Richtung Cham von einem Fahrzeug gefährdet worden ist, soll sich bei der PI Roding melden. Die Beamten berichten, dass eine 63-Jährige aufgrund Alkoholkonsum hier in Schlangenlinien fuhr. 

Gegen 8.20 Uhr wurde der Polizei dies gemeldet. Die Fahrstrecke führte von Wörth an der Donau kommend Richtung Cham. In Schorndorf konnte die 63-jährige Fahrerin angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Ein Alkoholtest verlief positiv. Im Streckenverlauf wurden den Ermittlungen zufolge mehrere Verkehrsteilnehmer dadurch gefährdet, weil die Fahrerin mehrmals in den Gegenverkehr geriet. Zeugen und Betroffene werden gebeten, sich an die Polizeiinspektionen Cham oder Roding zu wenden.

Über Marke oder Typ machte die Polizei in ihrem Bericht keine Angaben.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading