In Gabelsberger Straße Straubinger Ampelanlage außer Betrieb

Die Ampelanlage muss erst neu programmiert werden. Foto: Jessica Seidel

Seit Mitte November ist die Gabelsberger Straße nach ihrem achtmonatigen Umbau wieder für den Verkehr freigegeben. Unter anderem wurde im Zuge der Bauarbeiten eine neue Ampelanlage installiert. Diese ist allerdings seit geraumer Zeit außer Betrieb.

"An der Ampelanlage Gabelsberger Straße war eine Änderung des Schaltprogramms notwendig geworden, um das ordnungsgemäße Einbiegen der Stadtbusse von der Gabelsberger- in die Obere Bachstraße zu gewährleisten", erklärt Johannes Burgmayer, Pressesprecher der Stadt, auf Anfrage. "Die Ampel ist daher derzeit außer Betrieb. Die neue Berechnung der Ampelphasen liegt bereits vor, allerdings sind die für die Umstellung notwendigen Fachfirmen stark ausgelastet." Die Verantwortlichen seien jedoch zuversichtlich, dass die Ampelanlage in Kürze wieder in Betrieb genommen werden kann, so Burgmayer.

Die Gabelsberger Straße war im vergangenen Jahr im Zuge des Projekts "Auf Straubings grünen Wegen" umgebaut worden. Eine neue Brücke über den Allachbach sowie Asphalt- und weitere Arbeiten sind für 1,4 Millionen Euro durchgeführt worden. Rund 950.000 Euro davon sind durch Förderungen finanziert worden.

Die neue Ampelanlage war installiert worden, um den Autofahrern die Einfahrt von der Oberen Bachstraße in die Gabelsberger Straße zu vereinfachen. Außerdem hatte man sich erhofft, die Anzahl der Geisterradler auf dieser Strecke durch die Ampel verringern zu können.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading