Die Impfpflicht ab Mitte März hat direkten Einfluss auf die Arbeitskräfte im Pflege- und Gesundheitsbereich ab dem Zeitpunkt ihrer Einführung. Wer die Spritze verweigert, darf nicht weiterarbeiten. Die Stimmung in Ostbayerns Einrichtungen ist aber relativ gelassen.