Immobilien "Investitionsperlen" haben Seltenheitswert

Postbank Wohnatlas 2019: Nur in 16 von 401 Gebieten finden Sie noch Schnäppchen-Immobilien. Foto: dpa

Nur noch in 16 deutschen Regionen lohnt sich der Kauf einer Immobilie als Anlageobjekt.

Eine eigene Immobilie wird oft gar nicht selbst genutzt, sondern dient als sichere Geldanlage, oftmals zur Altersvorsorge. Doch längst nicht mehr überall lohnt sich der Kauf einer Immobilie als Anlageobjekt noch. Der Wohnatlas der Postbank zeigt, wo sich eine Investition aktuell auszahlt. Demnach finden Interessenten nur in 16 deutschen Regionen noch Immobilien mit günstigem Preisniveau und guten Chancen auf Wertsteigerung.

Das zeigt der Investitionschancen-Index, den Experten des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) für den Postbank Wohnatlas berechnen. In die Berechnung flossen zwei wesentliche Faktoren ein: die voraussichtlich reale Kaufpreisentwicklung sowie der Kaufpreisfaktor (das Verhältnis von Kaufpreis zur örtlichen Jahresnettokaltmiete) am Beispiel einer 70-Quadratmeter-Wohnung.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag, 17. Mai, in Ihrer Tageszeitung und auf idowa+.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading