Im Wettbewerb "Mobilmacher" SV Puttenhausen für Integrationsprojekt ausgezeichnet

Michael Gruber, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Ostbayern begrüßte neben den niederbayerischen Bezirksvorsitzenden Udo Egleder den Bezirkstagsvizepräsidenten Lothar Höher, vom SV Puttenhausen Thomas Kastner und Bernd Wagner sowie BLSV-Präsidenten Jörg Ammon (v.r.). Foto: BLSV

Mit dem "BLSV-Fitnesspreis Ostbayern" prämieren die Sportbezirke Niederbayern und Oberpfalz des Bayerischen Landes-Sportverbandes zusammen mit dem Kooperationspartner Sparda-Bank im Wettbewerb "Mobilmacher" die fünf besten Vereinsprojekte im Sport für Anfänger und Wiedereinsteiger mit je 2.000 Euro Preisgeld. Mit dabei der SV Puttenhausen, der Ende der vergangenen Woche den symbolischen und echten Scheck bei der offiziellen Ehrung in Regensburg entgegen nahm.

SVP-Schatzmeister Thomas Kastner und Bernd Wagner, der in der vergangenen Spielzeit mit Trainer Dennis Bauer die Herrenmannschaften der Mainburger Vorstädter als Trainer betreute, stellten dem Gremium und den weiteren Siegervereinen das "Projekt" vor: Als sich im vergangenen Winter abzeichnete, dass die Spielerdecke zunehmend knapper wird, war Kreativität gefragt. Wagner suchte den Kontakt zum Therapiezentrum des Prop e. V. in Aiglsdorf, wo rund 40 Bewohner mit Drogenproblematik über ein straffes Rehabilitationsprogramm wieder "resozialisiert" werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading