Im Ticker Alle News, Infos und Hintergründe zu Olympia 2021 in Tokio

, aktualisiert am 01.08.2021 - 14:32 Uhr
Das Olympiastadion in Tokio ist bei diesen Spielen Sportstätte von Eröffnungsfeier und Schlussfeier sowie für die Leichtathleten und Fußball. Die Olympischen Spiele 2020 Tokio finden vom 23.07.2021 bis zum 08.08.2021 statt. Foto: Michael Kappeler/dpa

Mit einem Jahr Verspätung aufgrund der Corona-Pandemie starten die Olympischen Spiele in Tokio am Freitag, 23. Juli und enden am Sonntag, 08. August. Hier finden Sie alle News, Infos und Hintergründe zu Olympia

Sonntag, 01.08.2021, 14.32 Uhr: Deutsche Handballer nach Sieg über Brasilien im Viertelfinale

Deutschlands Handballer haben bei den Olympischen Spielen das Viertelfinale erreicht und dürfen weiter auf eine Medaille hoffen. Die DHB-Auswahl gewann am Sonntag in Tokio gegen Brasilien mit 29:25 (16:12) und schloss die Vorrundengruppe A mit 6:4 Punkten als Dritter ab. Beste Werfer für das Team von Bundestrainer Alfred Gislason waren Steffen Weinhold und Juri Knorr mit jeweils sechs Toren. Der Gegner in der K.o.-Runde wurde erst im Anschluss ermittelt. Mögliche Rivalen sind Weltmeister Dänemark, der WM-Zweite Schweden und Ägypten.

Sonntag, 01.08.2021, 14.30 Uhr: Auch deutsche Tischtennis-Männer im Viertelfinale

Die deutschen Tischtennis-Männer haben wie das Frauen-Team das olympische Viertelfinale in Tokio erreicht. Gegen Portugal setzte sich das an Position zwei gesetzte Team mit Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Patrick Franziska am Sonntag mit 3:0 durch. Nächster Gegner ist am Dienstag (7.30 Uhr MESZ) die an sieben gesetzte Auswahl Taiwans. Bei den Sommerspielen in Rio vor fünf Jahren hatte die deutsche Mannschaft Bronze erobert, in Tokio gewann Ovtcharov bereits Einzel-Bronze.

Sonntag, 01.08.2021, 12.42 Uhr: Ringerin Rotter-Focken erreicht Olympia-Finale

Die frühere Weltmeisterin Aline Rotter-Focken hat für die erste deutsche Olympia-Medaille im Frauen-Ringen überhaupt gesorgt. Die Krefelderin zog in Tokio ins Finale der Gewichtsklasse bis 76 Kilogramm ein und hat damit mindestens Silber sicher. Gegnerin im Kampf um Gold am Montag (ab 13.55 Uhr/MESZ) ist die amtierende Weltmeisterin und bei den Spielen in Japan topgesetzte Amerikanerin Adeline Gray. Anschließend wird Rotter-Focken ihre Karriere beenden.

Sonntag, 01.08.2021, 11.51 Uhr: Alexander Zverev gewinnt Olympia-Gold

Alexander Zverev ist Olympiasieger! Als erster deutscher Tennisspieler im Herren-Einzel hat der 24-Jährige am Sonntag mit einer entschlossenen und konzentrierten Leistung das kleine Wunder von Tokio vollbracht und Gold gewonnen. Den ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Sonntag, 01.08.2021, 11.14 Uhr: Italienischer Ruderer erhält Medaille nach verpasstem Finale

Der italienische Ruderer Bruno Rosetti hat nach seinem wegen eines positiven Corona-Tests verpassten Finale nachträglich die Bronze-Medaille vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) erhalten. Das bestätigte Italiens Ruderverband (FIC) am Sonntag. Rosetti hatte im Vierer alle Vorläufe bestritten, war wenige Stunden vor dem Finale am Mittwoch allerdings positiv getestet und in Quarantäne geschickt worden. Anstelle des 33-Jährigen war Marco Di Constanzo in das Boot gestiegen, das hinter Olympiasieger Australien und Rumänien Platz drei belegte.

Sonntag, 01.08.2021, 11.12 Uhr: Beachvolleyballerinnen Ludwig und Kozuch im Viertelfinale

Laura Ludwig und Margareta Kozuch sind bei den Olympischen Spielen nach einem bemerkenswerten Sieg gegen das brasilianische Top-Duo Agatha/Duda ins Viertelfinale eingezogen. Die Beachvolleyball-Olympiasiegerin und ihre Partnerin gewannen am Sonntag in Tokio 2:1 (21:19, 19:21, 16:14). Der Gegner in der nächsten Runde wird erst am Montagmorgen (Ortszeit) ermittelt.

Sonntag, 01.08.2021, 07.51 Uhr: Das war die Olympia-Nacht

Der Tag in Tokio beginnt mit einer Bronze-Medaille für Schwimmer Florian Wellbrock. Auch die Leichtathletinnen, die Hockey-Herren und die Ringer überzeugen. Die Fechter dagegen erleben nach Rio 2016 die nächste große Olympia-Enttäuschung. Mehr dazu lesen Sie hier.

Samstag, 31.07.2021, 16.58 Uhr: So lief Tag acht

Eine weitere Medaille kam am Samstag für das deutsche Team dazu. Alles, was Sie über den achten Tag der Olympischen Spiele wissen müssen, lesen Sie im ausführlichen Bericht.

Samstag, 31.07.2021, 11.17 Uhr: Deutsches Judo-Mixed-Team holt Bronze

Die deutschen Judokas haben bei der Olympia-Premiere des Mixed-Teamwettbewerbs in Tokio die Bronzemedaille gewonnen. In einem der beiden kleinen Finals besiegten sie am Samstag die Niederlande mit 4:2. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) holte bei den Spielen in Japan damit drei Medaillen - zwei mehr als 2016 in Rio de Janeiro. Mehr dazu lesen Sie hier.

Samstag, 31.07.2021, 08.02 Uhr: Gewehrschützin Beer erreicht Finale im Dreistellungskampf

Jolyn Beer hat das Finale im Dreistellungskampf mit dem Kleinkalibergewehr erreicht. Die 27-Jährige kam am Samstag auf der Asaka Shooting Range auf Rang drei der Qualifikation. Die Hauptgefreite der Bundeswehr, die für den SV Lochtum schießt, begann leicht nervös im Kniend-Anschlag (392 Ringe), holte dann aber im Liegen mit guten 396 Ringen auf. Im Stehend-Anschlag bewahrte sie Ruhe und ließ sich von vielen Schützinnen, die insgesamt schneller schossen, nicht ablenken. Mit 390 Ringen und insgesamt 1178 zog Beer, die 2018 in dieser Disziplin WM-Silber holte, ins Finale der besten Acht ein.

Samstag, 31.07.2021, 08.00 Uhr: Deutsches Judo-Mixed-Team nach Sieg über Mongolei im Bronze-Kampf

Die deutschen Judokas kämpfen bei der Olympia-Premiere des Mixed-Teamwettbewerbs in Tokio um Bronze. Die Auswahl des Deutschen Judo-Bunds (DJB) gewann in der Hoffnungsrunde am Samstag mit 4:2 gegen die Mongolei und qualifizierte sich so noch für eines der beiden kleinen Finals. Zuvor hatte es einen klaren 4:0-Auftaktsieg gegen das Flüchtlingsteam des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und eine 2:4-Niederlage im Viertelfinale gegen die bislang alles überragenden Japaner gegeben.

Samstag, 31.07.2021. 07.58 Uhr: Das war die Olympia-Nacht

Eine weitere Medaille holte das deutsche Team am Samstag zunächst nicht. Grund zur Freude gab es aber unter anderem beim Beachvolleyball - und auch andere deutsche Athletinnen und Athleten waren mit ihren Ergebnissen zufrieden. Mehr dazu in unserem ausführlichen Überblick.

Freitag, 30.07.2021, 16.08 Uhr: Deutsche Handballer bei Olympia auf Kurs Viertelfinale

Deutschlands Handballer haben mit dem zweiten Vorrundensieg bei den Olympischen Spielen Kurs auf das Viertelfinale genommen. Die DHB-Auswahl besiegte am Freitag in Tokio den EM-Dritten Norwegen mit 28:23 (14:11) und kann mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Brasilien am Sonntag aus eigener Kraft den dritten Platz in der Gruppe A perfekt machen. Bei einem Remis wäre das Team von Bundestrainer Alfred Gislason, in dem Uwe Gensheimer mit sechs Toren bester Werfer waren, mindestens Vierter und damit ebenfalls sicher weiter. Selbst eine knappe Niederlage könnte zum Einzug in die K.o.-Runde reichen, wenn Norwegen sein letztes Vorrundenspiel gegen den noch ungeschlagenen Rekord-Weltmeister Frankreich verliert.

Freitag, 30.07.2021, 15.48 Uhr: Deutsche Hockey-Herren im Viertelfinale

Die deutschen Hockey-Herren sind beim olympischen Turnier in Tokio mit einem Erfolgserlebnis zum Abschluss der Vorrunde ins Viertelfinale eingezogen. Das Team von Bundestrainer Kais al Saadi feierte am Freitagabend (Ortszeit) mit 3:1 (1:0) gegen die Niederlande den dritten Sieg im fünften Gruppenspiel und trifft nun zum Auftakt der K.o.-Phase am Sonntag auf Argentinien. Die Treffer für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bunds erzielten Niklas Wellen (10. Minute), Constantin Staib (41.) und Timm Herzbruch (54.). Bis zum Gegentreffer durch Jeroen Hertzberger (57.) zeigte das deutsche Team eine starke Defensivleistung.

Freitag, 30.07.2021, 15.04 Uhr: Ovtcharov holt Tischtennis-Bronze

Der deutsche Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov hat bei den Olympischen Spielen in Tokio die Bronze-Medaille gewonnen. Der 32-Jährige entschied am Freitag das Spiel um Platz drei gegen Lin Yun-Ju aus Taiwan in 4:3 Sätzen (13:11, 9:11, 6:11, 11:4, 4:11, 15:13, 11:7) für sich. Für den früheren Weltranglisten-Ersten Ovtcharov ist es die zweite Olympia-Medaille im Einzel. Auch 2012 bei den Spielen in London hatte er Bronze geholt. Von Sonntag an kämpft Ovtcharov noch mit dem deutschen Team um Medaillen.

Freitag, 30.07.2021, 14.57 Uhr: Japan feiert eigenen Goldmedaillen-Rekord

Für Olympia-Gastgeber Japan sind die umstrittenen Sommerspiele zumindest nach der Medaillenbilanz die erfolgreichsten der Geschichte. Mit dem Sieg im Teamwettbewerb der Degenfechter sicherte sich die Nation die 17. Goldmedaille. Einen großen Beitrag zur Rekordausbeute lieferten Nippons Judoka um Naohisa Takato, der sich als erster seines Landes eine Goldmedaille umhängen durfte.

Freitag, 30.07.2021, 13.32 Uhr: Französischer Judo-Star Riner holt vierte Olympia-Medaille

Der französische Judoka Teddy Riner hat auch bei seiner vierten Olympia-Teilnahme eine Medaille gewonnen. Der 32-Jährige besiegte in einem der Bronze-Kämpfe der Gewichtsklasse über 100 Kilogramm am Freitag den Japaner Hisayoshi Harasawa. Nach seinem Aus im Viertelfinale war der über zwei Meter große Schwergewichtler über die Hoffnungsrunde noch in eines der kleinen Finals eingezogen. 2008 in Peking hatte Riner ebenfalls Bronze gewonnen, bei den Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro jeweils Gold.

Freitag, 30.07.2021, 12.06 Uhr: Zverev steht im Olympia-Finale

Alexander Zverev kann als erster deutscher Tennisspieler Olympia-Gold im Männer-Einzel gewinnen. Der Hamburger setzte sich am Freitag im Halbfinale bei den Olympischen Spielen in Tokio mit 1:6, 6:3, 6:1 gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic aus Serbien durch und hat damit Silber sicher. Im Endspiel am Sonntag trifft der 24-Jährige auf den Russen Karen Chatschanow.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Freitag, 30.07.2021, 10.49 Uhr: Punzel im Halbfinale vom Drei-Meter-Brett

Tina Punzel hat sich bei den Olympischen Spielen im Kunstspringen vom Drei-Meter-Brett sicher für das Halbfinale qualifiziert. Die Europameisterin erwischte am Freitag in Tokio keinen perfekten Wettkampf, doch 287,00 Punkte und Rang 14 reichten für die nächste Runde der 18 besten Wasserspringerinnen. Vorkampfbeste war die dreimalige Olympiasiegerin und Favoritin
Shi Tingmao aus China mit 350,45 Punkten.

Freitag, 30.07.2021, 09.57 Uhr: Slalomkanute Aigner holt in Tokio Bronze

Slalomkanute Hannes Aigner hat sich im olympischen Finale in Tokio die Bronzemedaille gesichert. Der Dritte von London 2012 musste sich am Freitag im Einer-Kajak mit einem fehlerfreien Lauf nur dem neuen Olympiasieger Jiri Prskavec aus Tschechien und Jakub Grigar aus der Slowakei geschlagen geben.

Freitag, 30.07.2021, 09.00 Uhr: Das war die Olympia-Nacht

Auch am Freitag gibt es bei den Olympischen Spielen in Tokio früh eine Medaille für Deutschland. Zudem starten die Leichtathleten im Olympiastadion in ihre Wettkämpfe. Eine Schwimmerin aus Südafrika stellt einen Weltrekord auf. Mehr dazu finden Sie in unserem ausführlichen Olympia-Überblick.

Freitag, 30.07.2021, 08.34 Uhr: Slalom-Kanute Aigner im Finale

Die deutschen Slalom-Kanuten greifen bei den Olympischen Spielen in Tokio nach der vierten Medaille im vierten Rennen. Der Vorlaufschnellste Hannes Aigner (Augsburg) fuhr im Halbfinale auf Rang sieben und steht damit am Morgen deutscher Zeit (9 Uhr) im Finale der besten zehn. Auf die Bestzeit des Tschechen Jiri Prskavec fehlten dem Weltmeister von 2018 im Kasai Canoe Slalom Centre 3,68 Sekunden.

Donnerstag, 29.07.2021, 15.26 Uhr: US-Turnerin Lee neue Mehrkampf-Olympiasiegerin

Sunisa Lee hat sich in Tokio zur neuen olympischen Turnkönigin gekürt. Unter den Augen ihrer Vorgängerin und US-Teamkollegin Simone Biles, die wegen mentaler Probleme auf einen Start verzichtet hatte, siegte die 18-Jährige im Mehrkampf vor der Brasilianerin Rebeca Andrade und Mannschafts-Olympiasiegerin Angelina Melnikowa (ROC). Die deutsche Rekordmeisterin Elisabeth Seitz aus Stuttgart kam auf den neunten Platz, 17. wurde ihre Vereinskollegin Kim Bui.

Donnerstag, 29.07.2021, 14.23 Uhr Tennisprofi Zverev trennt ein Sieg von Olympia-Medaille

Alexander Zverev fehlt nur noch ein Sieg zur Olympia-Medaille. Der beste deutsche Tennisprofi gewann am Donnerstag in Tokio gegen den französischen Außenseiter Jeremy Chardy 6:4, 6:1 und zog ins Halbfinale ein. Mit seinem ungefährdeten Erfolg machte der Hamburger das Duell mit dem serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic perfekt. Will Zverev gleich die erste Medaillenchance nutzen, muss er im Halbfinale am Freitag den dominanten Spieler der bisherigen Tennis-Saison besiegen. Im Falle einer Niederlage bliebe das Spiel um Bronze. Die bisher letzte deutsche Einzel-Medaille bei den Herren holte Tommy Haas 2000 mit Silber. Bei den Damen kehrte Angelique Kerber 2016 ebenfalls mit Silber zurück.

Donnerstag, 29.07.2021, 13.45 Uhr: Deutsche Mixed-Staffel erreicht als Zehnte nicht das Premieren-Finale

Die deutsche Mixed-Staffel über 4 x 100 Meter Lagen hat sich nicht für das Finale bei den olympischen Schwimm-Wettbewerben qualifiziert. Marek Ulrich, Fabian Schwingenschlögl, Lisa Höpink und Annika Bruhn schlugen am Donnerstag in Tokio bei der Olympia-Premiere in dieser Disziplin als insgesamt Zehnte der Vorläufe an. Beim Mixed-Wettbewerb werden alle vier Lagen geschwommen, jede Staffel besteht aus zwei Männern und zwei Frauen.

Donnerstag, 29.07.2021, 12.55 Uhr: Köhler schwimmt ins Finale über 800 Meter Freistil - Gose gute Neunte 

Bronzemedaillengewinnerin Sarah Köhler hat bei den Olympischen Spielen in Tokio sicher ihr zweites Final-Ticket gebucht und Hoffnungen auf das nächste deutsche Edelmetall der Schwimmer geweckt. Die 27-Jährige belegte am Donnerstag im Vorlauf über 800 Meter Freistil in 8:17,33 Minuten den insgesamt vierten Platz. Das Finale findet in der deutschen Nacht zum Samstag statt. Olympia-Debütantin Isabel Gose verpasste am Donnerstag in Tokio nur knapp ihr zweites Einzelfinale bei den Sommerspielen. Die klare persönliche Bestzeit von 8:21,79 Minuten reichte am Ende zu Platz neun.

Donnerstag, 29.07.2021, 11.29 Uhr: Judoka Wagner holt Bronze

Weltmeisterin Anna-Maria Wagner hat bei den Olympischen Spielen in Tokio Bronze gewonnen und dem Deutschen Judo-Bund (DJB) die zweite Medaille in Japan gesichert. Die 25-Jährige aus Ravensburg besiegte im kleinen Finale der Klasse bis 78 kg die frühere WM-Dritte Kaliema Antomarchi aus Kuba. Am Mittwoch hatte Eduard Trippel (Rüsselsheim/90 kg) Silber gewonnen.

Donnerstag, 29.07.2021, 11.22 Uhr: Australisches Leichtathletik-Team nicht mehr in Quarantäne

Das australische Leichtathletik-Team befindet sich bei den Olympischen Spielen in Tokio nicht mehr in Quarantäne. Die 41 Athletinnen und Athleten plus 13 Offizielle hatten sich am Donnerstag kurzzeitig isoliert, nachdem der amerikanische Stabhochsprung-Weltmeister Sam Kendricks positiv auf Corona getestet worden war. Drei australische Sportler hatten nach eigenen Angaben in Japan gelegentlich Kontakt zu dem 28-Jährigen gehabt.

Donnerstag, 29.07.2021, 11.10 Uhr: Ovtcharov verliert Halbfinal-Krimi gegen Ma Long

Dimitrij Ovtcharov hat das Finale des olympischen Tischtennis-Turniers denkbar knapp verpasst. Der Dritte von London 2012 unterlag dem chinesischen Weltmeister und Rio-Sieger Ma Long trotz starker Leistung mit 3:4 (11:13, 8:11, 11:9, 11:9, 7:11, 11:5, 9:11) und spielt am Freitag (13.00 Uhr MESZ) um Bronze. Gegner im Kampf um seine fünfte Olympia-Medaille ist der erst 19 Jahre alte Lin Yun-Ju aus Taiwan, der gegen den Weltranglistenersten Fan Zhendong ebenfalls 3:4 verlor. Zum vierten Mal in Folge stehen somit zwei Chinesen im Olympia-Endspiel.

Donnerstag, 29.07.2021, 10.03 Uhr: Bronze für deutsche Kanutin Herzog

Andrea Herzog (Meißen) hat mit Bronze die nächste deutsche Medaille im Kanuslalom bei den Olympischen Spielen in Tokio gewonnen. Die 21 Jahre alte Weltmeisterin im Canadier-Einer landete im Finale hinter Jessica Fox (Australien) sowie Mallory Franklin (Großbritannien) und setzte damit die Erfolgsserie des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) fort. Es ist das dritte Edelmetall für die deutschen Slalom-Kanuten in Japan. Ricarda Funk (Bad Kreuznach) wurde Olympiasiegerin im Kajak-Einer, Canadier-Spezialist Sideris Tasiadis (Augsburg) hatte Bronze geholt.

Donnerstag, 29.07.2021, 9.28 Uhr: Olympia-Aus für Stabhochsprung-Weltmeister Kendricks - Vorsichtsmaßnamen bei Team Australien

Einen Tag vor dem Start der Leichtathletik-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen hat ein positiver Corona-Test bei Stabhochsprung-Weltmeister Sam Kendricks die Kernsportart in Atem gehalten. Der US-Amerikaner kann in Tokio nicht an den Start gehen, zudem wurden 54 Mitglieder des australischen Teams offenbar als mögliche Kontaktpersonen vorerst in Isolation geschickt. Am Nachmittag (Ortszeit) gab der australische Verband erste Entwarnung. Bei drei Sportlern war die Gefahr einer direkten Infektion gesehen worden, alle drei lieferten anschließend einen negativen PCR-Test.

Mittwoch, 28.07.2021, 21:27 Uhr: Fehlende Test-Standards: 20 Olympia-Leichtathleten nicht zugelassen

20 Leichtathleten - darunter zehn aus Nigeria - sind nicht zu den Olympischen Spielen zugelassen worden, da sie nicht den Mindeststandard bei den erforderlichen Dopingtests erfüllt haben. Das hat die unabhängige Integritätskommission AIU des Leichtathletik-Weltverbandes World Athletics am Mittwoch mitgeteilt. Jeweils drei Sportler oder Sportlerinnen kommen aus Belarus und der Ukraine, je einer oder eine aus Äthiopien und Marokko. Die Namen nannte die AIU nicht.

Mittwoch, 28.07.2021, 15.58 Uhr: Deutsche Handballer verlieren Olympia-Kracher gegen Frankreich

Deutschlands Handballer haben im Olympia-Turnier die zweite Niederlage im dritten Vorrundenspiel kassiert. Die DHB-Auswahl verlor am Mittwoch gegen Rekord-Weltmeister Frankreich mit 29:30 (13:16) und belegt in der Gruppe A mit 2:4 Punkten vorerst nur den vierten Platz. Bester Werfer für das Team von Bundestrainer Alfred Gislason war Timo Kastening mit sieben Toren. Nächster Gegner der deutschen Mannschaft ist am Freitag Norwegen, ehe zum Abschluss der Gruppenphase am Sonntag das Duell mit Brasilien ansteht.

Mittwoch, 28.07.2021, 15.21 Uhr: Gewichtheben: Chinese Shi Zhiyong holt Gold und verbessert Weltrekord

Der chinesische Gewichtheber Shi Zhiyong hat die olympische Goldmedaille in der Klasse bis 73 kg gewonnen und seinen Weltrekord um 1 Kilo verbessert. Shi setzte sich mit 364 kg im Zweikampf (166 kg Reißen+198 kg Stoßen) durch. Julio Ruben Mayora Pernia (346/156+190) aus Venezuela holte Silber, Rahmat Erwin Abdullah (342/152+190) aus Indonesien gewann Bronze. Deutsche Heber waren in der Gewichtsklasse nicht vertreten. 2016 in Rio hatte Shi Gold in der Klasse bis 69 kg gewonnen.

Mittwoch, 28.07.2021, 14.22 Uhr: Drei Handball-Topteams bereits im Olympia-Viertelfinale

Weltmeister Dänemark, der WM-Zweite Schweden und Europameister Spanien haben als erste Teams vorzeitig das Ticket für das Viertelfinale im olympischen Handball-Turnier gelöst. Der deutsche Vorrundengegner Spanien feierte am Mittwoch beim 32:25 gegen Brasilien den dritten Sieg im dritten Vorrundenspiel und hat einen Platz in der K.o.-Runde damit bereits sicher.

Mittwoch, 28.07.2021, 14.02 Uhr: Von Bredow-Werndl gewinnt in der Dressur zweites Olympia-Gold

Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl hat am Mittwoch ihr zweites Olympia-Gold gewonnen. Die 35-Jährige setzte sich einen Tag nach dem Sieg mit dem Team auch im Einzel mit ihrer Stute Dalera durch, Silber holte Isabell Werth mit Bella Rose.

Mittwoch, 28.07.2021, 13.42 Uhr: Säbelfechter um Hartung verpassen Team-Bronze

Säbelfechter Max Hartung hat seine erfolgreiche Karriere ohne die erhoffte olympische Medaille beendet. Im Teamwettbewerb der Sommerspiele in Tokio verloren Hartung, Benedikt Wagner und Richard Hübers (alle Dormagen) am Mittwoch das Gefecht um Bronze gegen Ungarn mit 40:45. Hartung zeigte dabei eine starke Leistung. "Es war eine Aufholjagd, die fast geklappt hätte", sagte Hartung: "Es war das letzte Mal. Da brauchte man nichts aufzuheben. Ich wollte noch so viel fechten, wie es ging."

Mittwoch, 28.07.2021, 13.29 Uhr: Niederlage im Finale: Judoka Trippel verpasst Olympia-Gold

Judoka Eduard Trippel hat bei den Olympischen Spielen in Tokio nach einer Final-Niederlage die Silber-Medaille gewonnen. Der 24-Jährige aus Rüsselsheim verlor in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm am Mittwoch das Finale im legendären Nippon Budokan gegen den Georgier Lascha Bekauri durch Waza-ari und verpasste damit knapp den ersten deutschen Olympiasieg im Judo seit Ole Bischof 2008. Für Trippel ist die Silber-Medaille in Tokio dennoch der bisher größte Erfolg seiner Judo-Karriere. 

Mittwoch, 28.07.2021, 13.26 Uhr: Tennis-Doppel Zverev/Struff verpasst Olympia-Halbfinale

Das Tennis-Doppel Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff hat die Medaillenchance bei den Olympischen Spielen in Tokio vertan. Im Viertelfinale unterlag das deutsche Duo am Mittwoch den US-Amerikanern Austin Krajicek und Tennys Sandgren verdient mit 3:6, 6:7 (4:7). Damit ist keine deutsche Paarung mehr im Wettbewerb.

Mittwoch, 28.07.2021, 13.02 Uhr: DFB-Coach Kuntz kritisiert Olympia-Gastgeber: Kein olympisches Gefühl 

Nach dem Olympia-Aus der deutschen Fußballer hat Trainer Stefan Kuntz die strikten Regelungen in Japan scharf kritisiert. "Wir haben die Menschen hier sehr freundlich kennengelernt. Ansonsten war von dem olympischen Gefühl aus meiner Sicht überhaupt nichts vorhanden, außer bei den zwei Besuchen im olympischen Dorf", sagte Kuntz nach dem 1:1 gegen die Elfenbeinküste, wodurch das DFB-Team als Gruppendritter das Viertelfinale verpasst hatte. "Wir waren kaserniert, eingesperrt, durften nicht auf die Straße gehen. Wir durften nur nach langem Hin und Her einen Balkon mal öffnen lassen. Da muss ich sagen: Da hätte ich gern mehr olympisches Flair gehabt", fügte Kuntz hinzu.

Mittwoch, 28.07.2021, 12.07 Uhr: Trippel steht im Finale und hat Medaille sicher

Judoka Eduard Trippel ist bei den Olympischen Spielen in Tokio ins Finale eingezogen und hat damit eine Medaille sicher. Der 24-Jährige aus Rüsselsheim besiegte im Halbfinale der Klasse bis 90 kg den früheren Vizeweltmeister Mihael Zgank aus der Türkei nach Verlängerung. Trippel, Nummer 15 der Weltrangliste, hatte sich im Viertelfinale gegen den ungarischen WM-Dritten Krisztian Toth durchgesetzt. Zuvor hatte er die Ex-Weltmeister Gwak Dong-Han aus Südkorea und Nemanja Majdov aus Serbien bezwungen.

Mittwoch, 28.07.2021, 10.48 Uhr: "Hol die Kameltreiber": BDR-Sportdirektor Moster sorgt für rassistischen Skandal im Zeitfahren

Patrick Moster, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), ist während des Zeitfahrens bei den Olympischen Spielen in Tokio mit rassistischen Anfeuerungsrufen am Straßenrand aufgefallen. "Hol die Kameltreiber, hol die Kameltreiber, komm", rief er Nikias Arndt während des Rennens zu. Vor Arndt waren der Eritreer Amanuel Ghebreigzabhier und der Algerier Azzedine Lagab im Kampf gegen die Uhr auf die Strecke gegangen. Der BDR nahm zunächst keine Stellung zu dem Vorfall. Dies werde im Laufe des Tages passieren, hieß es.

Mittwoch, 28.07.2021, 10.28 Uhr: Frühes Olympia-Aus für Bogenschützin Schwarz

Nach Medaillen-Hoffnung Lisa Unruh ist auch Charline Schwarz bei den Olympischen Spielen in Tokio in der 1. Runde des Einzelwettbewerbs im Bogenschießen ausgeschieden. Die 20 Jahre alte Athletin aus Feucht unterlag am Mittwoch der Amerikanerin Mackenzie Brown mit 2:6. Zuvor hatte Unruh gegen Hanna Marusava aus Belarus mit 4:6 verloren. Nachdem am Vortag bereits Michelle Kroppen frühzeitig gescheitert war, sind die deutschen Damen im Einzel nicht mehr vertreten. Im Team-Wettbewerb hatte das Trio Unruh, Schwarz und Kroppen die Bronzemedaille gewonnen.

Mittwoch, 28.07.2021, 10.09 Uhr: Kritik an Softball-Streichung für 2024: "Ist ein weltweiter Sport"

Softball-Spielerinnen und -Trainer kritisieren die Streichung ihrer Sportart durch das Internationale Olympische Komitee aus dem Programm für die Spiele 2024 in Paris. "Ich fordere das IOC auf, Softball als Frauensportart regelmäßig in das olympische Programm aufzunehmen", sagte Pitcherin Monica Abbott am Dienstagabend. Zuvor hatten sie und ihr Team das Olympia-Finale in Tokio gegen Gastgeber Japan mit 0:2 verloren und die Silbermedaille geholt.

Mittwoch, 28.07.2021, 9.41 Uhr: Olympiasiegerin Funk will Inspiration für die "kleinen Kids" sein

Olympiasiegerin Ricarda Funk hofft nach dem Triumph im Kanuslalom auf einen Schub für ihre Sportart. Es sei "cool, dass wir die erste Goldmedaille holen konnten. Dadurch haben wir die mediale Aufmerksamkeit bekommen", sagte die 29-Jährige am Tag nach ihrem Erfolg bei den Olympischen Spielen in Tokio. Sie wünsche sich, dass dieser Effekt "nachhaltig bleibt".

Mittwoch, 28.07.2021, 9.17 Uhr: Turn-Superstar Biles sagt Starts in Olympia-Finals ab

Die viermalige Rio-Olympiasiegerin Simone Biles hat ihre weiteren Starts in den Turn-Finals bei den Sommerspielen in Tokio abgesagt. Der US-Turnverband nannte am Mittwoch medizinische Gründe für die Entscheidung, Biles war am Vortag wegen mentaler Probleme aus dem Team-Wettbewerb ausgestiegen.

Dienstag, 27.07.2021, 15.59 Uhr: Zehntes Olympia-Gold für Japan: Softballerinnen besiegen USA

Japans Softball-Team hat dem Olympia-Gastgeber bereits die zehnte Goldmedaille bei den Sommerspielen in Tokio beschert. Die Japanerinnen setzten sich am Dienstag im Endspiel gegen die USA mit 2:0 durch und feierten den zweiten Triumph nach 2008 in Peking. Zuvor hatten die Amerikanerinnen seit der Premiere 1996 in Atlanta dreimal nacheinander Gold gewonnen. 2012 in London und 2016 in Rio stand die Sportart nicht im olympischen Programm.

Dienstag, 27.07.2021, 15.47 Uhr: Rapinoe und Co. im Olympia-Viertelfinale gegen Niederlande

Die US-Fußballerinnen haben bei ihrer olympischen Gold-Mission in Japan glanzlos das erste Etappenziel erreicht. Im letzten Vorrundenspiel gegen Australien mussten sich die Weltmeisterinnen um Megan Rapinoe mit einem 0:0 begnügen und zogen nach einer weiteren blassen Vorstellung als Gruppenzweite (vier Punkte) in den Viertelfinal-Kracher am Freitag gegen die Niederlande ein.

Dienstag, 27.07.2021, 15.46 Uhr: Tischtennis-Nationalspielerin Han Ying im Olympia-Viertelfinale

Die deutsche Tischtennis-Nationalspielerin Han Ying steht bei den Olympischen Spielen im Viertelfinale. Die 38-Jährige aus Düsseldorf setzte sich am Dienstag gegen Feng Tianwei aus Singapur mit 4:1 Sätzen (13:11, 11:7, 11:9, 8:11, 11:8) durch. Für Ying war es nach dem klaren 4:0-Erfolg gegen die zehn Jahre ältere Australierin Lay Jian Fang zuvor auch schon der zweite Sieg an diesem Tag. Kurz vor ihr hatte in der Herren-Konkurrenz Dimitri Ovtcharov die Runde der besten acht bei den Spielen in Tokio erreicht.

Dienstag, 27.07.2021, 15.15 Uhr: Russische Turnerinnen holen Team-Gold

Jubel bei den russischen Turnerinnen, Bangen um US-Superstar Simone Biles: Das Team des Russischen Olympischen Komitees ist erstmals seit 29 Jahren wieder Mannschafts-Olympiasieger und hat dabei auch vom Aus von Biles profitiert. Die russische Riege gewann am Dienstag in Tokio das Finale mit 169,528 Punkten. Ohne die viermalige Olympiasiegerin Biles, die laut Verbandsangaben aus "einem medizinischen Grund" nach dem Sprung den Wettkampf abbrach, kam die USA mit 166,096 Zählern auf Rang zwei und verpasste dadurch den dritten Olympiasieg hintereinander. Platz drei belegte Großbritannien mit 164,096 Zählern.

Dienstag, 27.07.2021, 14.05 Uhr: Im Stile von Mike Tyson: Boxer beißt nach seinem Gegner

Da wurden Erinnerungen an Mike Tyson wach: Wie einst der legendäre Schwergewichts-Champion biss nun bei den Olympischen Spielen in Tokio auch der marokkanische Boxer Youness Baalla (22) nach dem Ohr seines Gegners. Der Neuseeländer David Nyika (25) hatte aber etwas mehr Glück als Evander Holyfield im Juni 1997, als Tyson ihm ein Stück aus dem rechten Ohr biss. "Er hat mich zum Glück nicht erwischt, weil er seinen Mundschutz trug und ich ein bisschen verschwitzt war", sagte Nyika nach dem Achtelfinal-Kampf im Schwergewicht über die Attacke seines Gegners.

Dienstag, 27.07.2021, 13.50 Uhr: Biles steigt aus Mehrkampf-Finale aus

Kunstturn-Superstar Simone Biles ist beim olympischen Mannschafts-Finale in Tokio nach dem ersten von vier Geräten ausgestiegen. Dies gab der US-Verband via Twitter bekannt. Die Rekord-Weltmeisterin absolvierte nur den Sprung und blieb unter ihren Möglichkeiten. Anschließend verschwand sie in den Katakomben, kehrte mit einem Trainingsanzug bekleidet zurück und verfolgte den Wettkampf als Zuschauerin.

Dienstag, 27.07.2021, 13.19 Uhr: Segeln: Heil/Plößel starten stark - Kollision hält Lutz/Beucke nur kurz auf

Erik Heil und Thomas Plößel (Berlin/Kiel) sind am Dienstag mit einem starken dritten Platz in die olympische 49er-Regatta gestartet. Die Bronzemedaillengewinner von Rio wollen in Japan erneut aufs Podium. Solide war der Auftakt von Tina Lutz und Susann Beucke (Holzhausen/Strande) im 49erFX als Gesamtsiebte (5./6./8.), eine Kollision mit zwei Norwegerinnen hielt sie nur kurz auf.

Dienstag, 27.07.2021, 10.44 Uhr: Judo: Ressel erreicht Kampf um Bronze

Judoka Dominic Ressel kämpft bei den Olympischen Spielen in Tokio um eine Medaille. In der Trostrunde der Klasse bis 81 kg besiegte der 27-Jährige Alan Chubezow (ROC) und zog damit ins kleine Finale ein.

Dienstag, 27.07.2021, 9.29 Uhr: Tennis-Star Osaka überraschend ausgeschieden - Keine Goldchance mehr

Tennis-Star Naomi Osaka muss ihre Gold-Hoffnungen bei den Olympischen Spielen in Tokio überraschend früh beenden. Die Weltranglisten-Zweite schied am Dienstag nach einem Fehlstart im Achtelfinale gegen die Tschechin Marketa Vondrousova mit einer 1:6, 4:6-Niederlage aus. Bei ihrem dritten Auftritt begann Osaka schwach mit zahlreichen unerzwungenen Fehlern und fand auch im zweiten Satz gegen die French-Open-Finalistin von 2019 nicht zu ihrem gewohnten Niveau.

Montag, 26.07.2021, 21.45 Uhr: Algerischer Topläufer Makhloufi verzichtet wegen Verletzung auf Tokio

Taoufik Makhloufi, 1500-Meter-Olympiasieger von 2012, hat seinen Start bei den Olympischen Spielen in Tokio abgesagt. Wegen einer Knieverletzung sei er nicht in Topform und verzichte schweren Herzens auf den Flug nach Japan, teilte der 33 Jahre alte Algerier am Montag auf Facebook mit. Er habe schon seit längerem Probleme mit dem Knie, bis zuletzt habe er auf einen Start gehofft. Nun will er sich auf 2022 und die WM in den USA konzentrieren. Makhloufi hatte 2016 in Rio de Janeiro Olympia-Silber über 800 und 1500 Meter gewonnen.

Montag, 26.07.2021, 15.58 Uhr: Wohl keine Chance für Geschke auf vorzeitige Entlassung aus Quarantäne-Hotel

Radprofi Simon Geschke hat nach seinem positiven Coronatest wohl keine Chance auf eine vorzeitige Entlassung aus dem Quarantäne-Hotel. "Natürlich ist es alles andere als optimal. Es ist vielleicht ein kleines Gefängnis, in dem er sich befindet. Ändern können wir es aber nicht", sagte Patrick Moster, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR): "Das sind die Vorgaben, die die japanischen Behörden uns auferlegt haben."

Montag, 26.07.2021, 13:07 Uhr: Gose und Bruhn schwimmen ins Olympia-Halbfinale

Die Freistilschwimmerinnen Isabel Gose und Annika Bruhn haben das Halbfinale bei den Olympischen Spielen erreicht. Gose schlug am Montag in Tokio im Vorlauf trotz missglückten Starts nach 1:56,80 Minuten an und wurde damit Neunte. Die 19 Jahre alte Gose hatte wenige Stunden zuvor im Finale über die doppelte Distanz Platz sechs belegt. Sie ist zum ersten Mal bei Olympia dabei.

Montag, 26.07.2021, 11:54 Uhr: Koepfer folgt Zverev ins Tennis-Achtelfinale

Dominik Koepfer hat als zweiter deutscher Tennisprofi nach Spitzenspieler Alexander Zverev das Achtelfinale der Olympischen Spiele in Tokio erreicht. Sein Zweitrundenspiel gewann der 27 Jahre alte Schwarzwälder am Montag gegen den Australier Max Purcell mit 6:3, 6:0. Koepfer nutzte damit die Chancen, die ihm die Auslosung und der Verzicht von Andy Murray auf den Einzel-Wettbewerb boten. Weil der zweimalige Olympiasieger Murray wegen Oberschenkelproblemen zurückgezogen hatte, war der Weltranglisten-198. Purcell ins Feld aufgerückt und hatte in der ersten Runde überrascht. Koepfer trifft nun als Außenseiter auf Pablo Carreno-Busta aus Spanien und spielt wie Zverev um den Einzug ins Viertelfinale.

Montag, 26.07.2021, 11:50 Uhr: Zverevs Daumendrücken hilft nicht: Djokovic zu stark für Struff

Alle deutschen Damen sind beim olympischen Tennis-Turnier ausgeschieden, Alexander Zverev zieht dagegen souverän ins Achtelfinale ein. Für Jan-Lennard Struff ist der Topstar zu stark. Ein forsch aufspielender Jan-Lennard Struff hat Topstar Novak Djokovic bei den Olympischen Spielen nicht aufhalten können - die Nummer eins der Welt jagt weiter den nächsten Meilenstein der Tennis-Historie. In seinem Zweitrundenmatch in Tokio musste sich der Sauerländer Struff am Montag mit 4:6, 3:6 geschlagen geben. Die deutsche Nummer zwei verpasste es, dem weiter souverän siegenden Medaillenkandidaten Alexander Zverev ins Achtelfinale zu folgen. Mehr dazu finden Sie hier.

Montag, 26.07.2021, 9.30 Uhr: Slalom-Kanute Tasiadis holt Olympia-Bronze im Canadier

Slalom-Kanute Sideris Tasiadis (Augsburg) hat bei den Olympischen Spielen in Tokio Bronze gewonnen. Im Canadier-Einer landete der 31-Jährige im Finale hinter dem Slowenen Benjamin Savsek sowie Lukas Rohan aus Tschechien und holte damit die dritte deutsche Medaille in Japan. Für Tasiadis ist es nach Silber in London 2012 die zweite Podestplatzierung bei Olympischen Spielen.

Sonntag, 25.07.2021, 16.20 Uhr: Basketball: USA mit Fehlstart in Gold-Mission

Rekord-Olympiasieger USA ist mit einer bitteren Niederlage ins olympische Basketball-Turnier gestartet. Der Topfavorit um Superstar Kevin Durant unterlag am Sonntag in Saitama dem WM-Dritten Frankreich zum Auftakt der Gruppenphase mit 76:83 (45:37). Durch die erste Pleite bei Olympia seit dem Halbfinale 2004 in Athen ist der 15-malige Goldmedaillengewinner im Kampf um das Viertelfinale gleich unter Zugzwang.

Sonntag, 25.07.2021, 13.07 Uhr: Keine Tore zwischen Brasilien und Elfenbeinküste

Im Spiel zwischen Deutschlands Gruppengegnern Brasilien und Elfenbeinküste sind am Sonntag in Yokohama keine Tore gefallen. Die überlegenen Brasilianer, die nach einer Roten Karte für Douglas Luiz rund 65 Minuten in Unterzahl spielen mussten, ließen auf dem Weg zum ersehnten Olympia-Gold im Fußball erstmals Punkte liegen. Rund zehn Minuten vor Spielende wurde auch der Ivorer Eboue Kouassi mit Gelb-Rot vom Platz geschickt.

Sonntag, 25.07.2021, 12.54 Uhr: Abe-Geschwister lassen Japan jubeln - Judoka Seidl scheitert zum Auftakt

Die Judo-Geschwister Uta und Hifumi Abe haben Olympia-Gastgeber Japan mit einem historischen Gold-Doppelpack verzückt. Erst bezwang Uta Abe am Sonntag im Finale der Klasse bis 52 kg die Französin Amandine Buchard, wenig später setzte sich ihr Bruder Hifumi im Nippon Budokan in der Klasse bis 66 kg gegen Wascha Margwelaschwili (Georgien) durch. Damit holten erstmals zwei Geschwister am selben Tag je eine olympische Medaille in einer Einzelsportart. Der deutsche Judoka Sebastian Seidl war bei seinen zweiten Olympischen Spielen erneut an seinem Auftaktgegner gescheitert. Der 30-Jährige aus Abensberg unterlag am Sonntag dem WM-Dritten Jakub Schamilow (ROC). Auch bei seiner Olympia-Premiere in Rio war der frühere EM-Dritte in der ersten Runde ausgeschieden.

Sonntag, 25.07.2021, 9.40 Uhr: Bogenschießen: Deutsches Frauen-Team holt bei Olympia Bronze 

Die deutschen Bogenschützinnen haben bei den Olympischen Spielen in Tokio im Team-Wettbewerb die Bronzemedaille gewonnen. Michelle Kroppen (Jena), Charline Schwarz (Feucht) und Lisa Unruh (Berlin) siegten am Sonntag im Yumenoshima Park im kleinen Finale gegen Belarus mit 5:1 (55:48, 53:51, 55:55). Letztmals hatte ein deutsches Frauen-Team in Sydney 2000 eine Medaille geholt.

Sonntag, 25.07.2021, 9.08 Uhr: Wasserspringerinnen Punzel/Hentschel holen erste deutsche Olympia-Medaille

Die Wasserspringerinnen Tina Punzel/Lena Hentschel haben bei Olympia in Tokio für die erste deutsche Medaille gesorgt. Die Europameisterinnen sicherten sich im Synchronwettbewerb vom 3-m-Brett mit 284,97 Punkten Bronze. Der Sieg ging an die favorisierten Wang Han/Shi Tingmao (326,40), die China das fünfte Gold hintereinander in dieser Disziplin bescherten. Silber holten Melissa Citrini Beaulieu/Jennifer Abel (Kanada/300,78).

Samstag, 24.07.2021, 19:08 Uhr: Springreiter Ehning verpasst beim Großen Preis von Berlin den Sieg

Springreiter Marcus Ehning aus Borken hat beim Großen Preis von Berlin nur knapp den Sieg verpasst. Beim Höhepunkt des Fünf-Sterne-Turniers im Sommergarten unter dem Funkturm gewann der Spanier Sergio Alvarez Moya am Samstag im Sattel von Alamo mit einer Zehntelsekunde Vorsprung vor dem ebenfalls fehlerfreien Ehning mit Stargold. Auf Platz drei folgte bei der achten Station der Global Champions Tour der Franzose Kevin Staut mit Tolede.

Samstag, 24.07.2021, 14.52 Uhr: Ungarischer Fechter Szilagyi holt drittes Olympia-Gold mit dem Säbel

Der Ungar Aron Szilagyi hat als erster männlicher Fechter in der Geschichte drei olympische Goldmedaillen in einer Einzeldisziplin gewonnen. Der 31-Jährige bezwang im Finale der Säbelfechter in Tokio am Samstag den Italiener Luigi Samele mit 15:7. Bereits bei den Spielen 2012 in London und 2016 in Rio hatte Szilagyi triumphiert. Bislang war ein solcher Hattrick nur einer Dame gelungen. Die Italienerin Valentina Vezzali gewann zwischen 2000 und 2008 dreimal nacheinander Olympia-Gold im Florett-Einzel.

Samstag, 24.07.2021, 12.14 Uhr: TV-Quote: Nur zwei Millionen sehen Eröffnungsfeier 

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele hat in Deutschland viele Menschen vor den Fernseher gelockt. Durchschnittlich 2,07 Millionen TV-Zuschauer hatte die rund fünfstündige ZDF-Übertragung aus Tokio, die am Freitag zur Mittagszeit begonnen hatte. Der Marktanteil lag bei 23,0 Prozent und damit weit über dem Senderdurchschnitt. Im Vergleich zu Olympia-Eröffnungen in ähnlichen Zeitzonen ist das allerdings ein geringes TV-Interesse. Die Eröffnungsfeier der Spiele 2008 in Peking hatten 7,72 Millionen Fernsehzuschauer in der ARD verfolgt. Der Marktanteil lag damals bei 52,3 Prozent. 

Samstag, 24.07.2021, 11.05 Uhr: Algerischer Judoka zieht bei Olympia vor Kampf gegen Israeli zurück

Der algerische Judoka Fethi Nourine hat bei den Olympischen Spielen in Tokio einen möglichen Kampf gegen einen Israeli verweigert und auf eine Teilnahme verzichtet. Der Internationale Judo-Verband nahm daraufhin am Samstag Ermittlungen gegen den 30 Jahre alten Sportler und dessen Trainer auf. Beide seien vorläufig suspendiert worden, eine Disziplinarkommission solle nun über weitere Folgen entscheiden, teilte der Weltverband IJF mit. Nourine hätte in Tokio in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm am Montag auf den Israeli Tohar Butbul treffen können. Daraufhin äußerten sowohl der Athlet als auch der Trainer in algerischen Medien die Absicht, bei den Spielen nicht anzutreten und begründeten dies damit, nicht gegen einen Israeli kämpfen zu wollen. "Wir hatten kein Glück bei der Auslosung", sagte Trainer Amar Ben Yekhlef algerischen Medien. Eine Normalisierung der Beziehung zu Israel lehne das Land ab. "Wir haben die richtige Entscheidung getroffen", betonte Yekhlef.

Samstag, 24.07.2021, 9.48 Uhr: Nach positiven Corona-Test: Geschke in Tokio im Quarantäne-Hotel 

Nach seinem positiven Corona-Test ist der deutsche Radprofi Simon Geschke in ein Quarantäne-Hotel in Tokio eingezogen. Wie Bernd Wolfarth, Chefmediziner des deutschen Olympia-Teams, am Samstag mitteilte, muss der 35-jährige gebürtige Berliner nach den geltenden Regeln dort bis zu zehn Tage bleiben. Sein Zimmerkollege im Außenquartier nahe der Strecke am Mount Fuji, Emanuel Buchmann, war negativ getestet worden und konnte am Samstag am olympischen Rennen über 234 Kilometer teilnehmen.

Samstag, 24.07.2021, 8.47 Uhr: Hartung bereits im Achtelfinale raus

Säbelfechter Max Hartung ist bei den Olympischen Spielen in Tokio überraschend bereits im Achtelfinale gescheitert. Nach einem überzeugenden Auftaktsieg unterlag der viermalige Europameister in seinem zweiten Gefecht dem Iraner Ali Pakdaman 9:15. Nach den Sommerspielen beendet der 31-Jährige seine sportliche Laufbahn. Die Enttäuschung sei "schon sehr groß. Da war mehr drin", sagte Hartung, der den letzten Einzel-Wettkampf seiner Karriere "ganz bewusst genießen" wollte: "Das ist mir streckenweise gelungen, aber so ganz hat das die Nervosität nicht vertrieben. Wir werden uns schnell das Krönchen richten, und dann geht es wieder los."

Freitag, 23.07.2021, 17.19 Uhr: Adidas verteidigt Olympiakleidung - Athleten waren einbezogen

Der Sportartikelhersteller Adidas hat die Einlauf-Bekleidung der deutschen Olympia-Mannschaft von Tokio gegen Kritik verteidigt. "Die Bekleidung für die Olympischen- und Paralympischen Spiele in Tokio wurde bereits Anfang Mai vorgestellt und hat sehr viel positive Rückmeldung erhalten", sagte ein Firmensprecher am Freitag auf dpa-Anfrage. Die Kollektion sei in enger Abstimmung mit der Athletenkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes entwickelt worden. "Die Einbindung der Sportlerinnen und Sportler ist uns sehr wichtig und war zu jedem Zeitpunkt des Designprozesses gewährleistet", betonte der Adidas-Sprecher. Das mintgrüne Outfit mit einer eigenwilligen Weste und neonfarbenen Schuhen sorgte auch im Netz schnell für Diskussionen. "Die Goldmedaille für die hässlichsten Outfits kann uns schonmal niemand nehmen", schrieb eine Userin bei Twitter. Ein weiterer meinte: "Wow, auf die Geschmacklosigkeit der Outfits der Deutschen bei den Olympischen Spielen kann man sich immer verlassen!"

Freitag, 23.07.2021, 16.20 Uhr: Olympische Spiele in Tokio offiziell eröffnet

Der japanische Kaiser Naruhito hat die 32. Olympischen Sommerspiele in Tokio eröffnet. Der Tenno sprach um 23.14 Uhr Ortszeit die traditionelle Begrüßungsformel. An der Spitze der deutschen Mannschaft trugen Beachvolleyballerin Laura Ludwig und Wasserspringer Patrick Hausding die Fahne ins Olympiastadion. In Tokio stehen bis zum 8. August insgesamt 339 Entscheidungen auf dem Programm.

Freitag, 23.07.2021, 16.14 Uhr: Bach bei Olympia-Eröffnung: Ganz anders als vorgestellt

IOC-Präsident Thomas Bach hat die besonderen Umstände der Olympischen Spiele auch in seiner Rede bei der Eröffnungsfeier hervorgehoben. "Ja, es ist ganz anders, als wir es uns vorgestellt hatten", sagte Bach am Freitag in Japans Nationalstadion in Tokio. Trotzdem sei "heute ein Tag der Hoffnung", sagte der 67-Jährige in der wegen der strengen Corona-Bestimmungen fast leeren Arena ohne Zuschauer auf den Tribünen und ergänzte: "Lasst uns diesen Moment wertschätzen, weil wir endlich alle zusammen hier sind." Bach betonte einmal mehr "die vereinigende Kraft des Sports" und bedankte sich ausdrücklich bei "unseren gnädigen Gastgebern, dem japanischen Volk".

Freitag, 23.07.2021, 15.05 Uhr: Japans Kaiser Naruhito hat "tiefsten Respekt" für Olympioniken

Japans Kaiser Naruhito hat für alle Olympioniken, die trotz der Hausforderungen durch die Corona-Pandemie nach Japan gekommen sind, "tiefsten Respekt". Er hoffe, dass die Athletinnen und Athleten unter Berücksichtigung der Pandemie und des schwülheißen Wetters in Tokio "in der Lage sein werden, ihre beste Leistung bei guter Gesundheit zu erbringen", sagte der Monarch am Freitag bei einem Treffen mit einem Dutzend ausländischer Würdenträger.

Freitag, 23.07.2021, 13.24 Uhr: Vereinzelte Proteste rund um Olympia-Eröffnungsfeier in Tokio

Rund um die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele hat es in Tokio vereinzelte Proteste gegeben. Vor dem Rathaus der japanischen Hauptstadt hatten sich am Freitag Dutzende von Menschen umringt von Polizisten versammelt. Auf Bannern stand "Löscht die Olympische Fackel" und "Keine Olympiade" sowie "Globales Verbrechen gegen Japan". Laute Proteste gab es außerdem direkt vor dem Stadion. Diese waren auch während der Eröffnungsfeier in der Arena zu hören, wenn es zwischenzeitlich still war.

Freitag, 23.07.2021, 12.58 Uhr: 205 Teilnehmerländer bei den Sommerspielen in Tokio

Bei den 32. Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio werden gut 11.000 Athleten aus 205 Nationalen Olympischen Komitees (NOK) vertreten sein. In Rio 2016 waren alle 206 IOC-Mitgliedsländer vertreten. Nordkorea hatte Anfang April bekannt gegeben, aus Angst vor der Corona-Pandemie kein Team zu entsenden. Die Sportlerinnen und Sportler aus Russland werden als neutrale Athletinnen und Athleten unter der Bezeichnung ROC (Russian Olympic Commitee) an den Start gehen. Zudem ist ein 29-köpfiges Flüchtlingsteam des IOC am Start, sieben von ihnen leben in Deutschland.

Freitag, 23.07.2021, 10.43 Uhr: Johannes Bitter: Team-Oldie träumt von einer Medaille

Wenn die deutschen Handballer am Samstag (09.15 Uhr MESZ) beim Olympia-Auftakt gegen Europameister Spanien auf der Platte stehen, erfüllt sich für Johannes Bitter ein Traum. "Ich wollte unbedingt noch mal Olympische Spiele erleben", sagte der Torwart-Oldie der Hamburger Morgenpost: "Das war die große Motivation für mich bei meinem Comeback in der Nationalmannschaft."

Freitag, 23.07.2021, 9.28 Uhr: Brasilien nur mit den Fahnenträgern bei der Eröffnungsfeier

Brasiliens Team wird bei der olympischen Eröffnungsfeier in Tokio nur von seinen beiden Fahnenträgern sowie einigen Offiziellen vertreten. Wie das brasilianische olympische Komitee (COB) mitteilte, werden als Vorsichtsmaßnahme aufgrund der Corona-Pandemie Volleyballer Bruno Rezende und Judoka Ketleyn Quadros am Freitagabend (20.00 Uhr Ortszeit/13.00 Uhr MESZ) als einzige Athleten ins Olympiastadion einziehen. Bei den Heimspielen 2016 in Rio war Brasilien noch in großer Stärke einmarschiert. "Diese Entscheidung wurde getroffen, um die brasilianischen Sportler im Szenario der Pandemie nur einem geringen Risiko der Kontamination und des direkten Kontaktes auszusetzen", hieß es in einem COB-Statement.

Donnerstag, 22.07.2021, 16.45 Uhr: Einen Tag nach Absage: Guinea will nun doch an Olympischen Spielen teilnehmen

Guinea will mit seinen fünf Athleten nun doch an den Olympischen Spiele in Tokio teilnehmen. Nur einen Tag nach dem vermeintlichen Rückzug von den Wettbewerben aufgrund der Corona-Risiken teilte Sportminister Sanoussy Bantama Sow dies am Donnerstag mit. "Die Regierung hat Garantien von den Gesundheitsbehörden erhalten und gibt nun ihre Zustimmung für die Teilnahme der Sportler", hieß es in dem Statement. 

Donnerstag, 22.07.2021, 15.37 Uhr: Deutsche Fußballer verlieren Olympia-Auftakt gegen Brasilien

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bunds hat einen Fehlstart ins Turnier bei den Olympischen Spielen hingelegt. Das Team von Trainer Stefan Kuntz verlor am Donnerstag in Yokohama gegen Brasilien mit 2:4 (0:3). Richarlison (7./22./30. Minute) erzielte für den lange Zeit überlegenen Rio-Olympiasieger einen Hattrick, Matheus Cunha (45.+1) von Hertha BSC scheiterte mit einem Handelfmeter an Florian Müller. Nadiem Amiri (56.) und Ragnar Ache (83.) ließen mit ihren Treffern Deutschland noch auf einen schmeichelhaften Punkt hoffen, Paulinho (90.+4) sorgte jedoch für die endgültige Entscheidung. Der deutsche Kapitän Maximilian Arnold (62.) sah die Gelb-Rote Karte und wird im zweiten Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien am Sonntag fehlen. 

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie hier.

Donnerstag, 22.07.2021, 15.17 Uhr: Schieß-Sportdirektor Gabelmann hofft auf mindestens zwei Medaillen

Sportdirektor Heiner Gabelmann hofft bei den Olympischen Spielen in Tokio auf mindestens zwei Medaillen für den Deutschen Schützenbund (DSB). "Wir fahren zwar mit einem kleinen Team, doch unsere aussichtsreichen Spitzenschützen sind alle dabei. Die Hauptlast werden die Disziplinen Pistole und Bogen tragen, in beiden Bereichen erhoffe ich mir jeweils eine Medaille", sagte Gabelmann vor dem Start der Wettkämpfe.

Donnerstag, 22.07.2021, 14.59 Uhr: Boxerin Apetz steigt am Dienstag erstmals in den Ring

Boxerin Nadine Apetz muss auf ihr Olympia-Debüt noch ein bisschen warten. Die 35 Jahre alte Kölnerin, die sich als erste deutsche Boxerin der Olympia-Geschichte qualifiziert hat, erhielt bei der Auslosung am Donnerstag ein Freilos für die erste Runde und steigt damit statt am kommenden Samstag erst am darauffolgenden Dienstag in den Ring. Die Auftaktgegnerin der zweimaligen WM-Dritten ist keine Unbekannte: Lovlina Borgohain. Die Inderin hat die Weltergewichtlerin (bis 69 kg) schon öfters geboxt, außerdem absolvierte Borgohain in der Vergangenheit einige Trainingslager in Deutschland.

Donnerstag, 22.07.2021, 13.24 Uhr: Handballer ins olympische Dorf eingezogen

Die deutschen Handballer sind am Donnerstag ins olympische Dorf eingezogen. "Wir sind hervorragend im Olympischen Dorf angekommen und haben unsere Zimmer bezogen. Die Räumlichkeiten sind deutlich geräumiger, als wir das von Rio gekannt haben", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer: "Es gibt gute Möglichkeiten, um zu regenerieren. Das Dorf ist sehr kompakt und mit kurzen Wegen gehalten." Die Essensqualität in der Mensa und die Dichte der Essenden empfinde man als "sehr angenehm. Wir fühlen uns momentan sehr wohl und haben gute Erwartungen, dass das auch für die möglichst lange Dauer im Turnier sehr angenehm bleiben wird", sagte Kromer.

Donnerstag, 22.07.2021, 13.09 Uhr: DFB-Team startet bei Olympia mit Kruse und Arnold gegen Brasilien

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes setzt in ihrem ersten Gruppenspiel bei den Olympischen Spielen gegen Brasilien auf Routinier Max Kruse. Der 33-Jährige von Union Berlin startet am Donnerstag (13.30 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) im 4-3-3-System als Mittelstürmer. Die Außenbahnen sind mit Nadiem Amiri und Marco Richter besetzt. Im zentralen Mittelfeld verlässt sich Trainer Stefan Kuntz wie schon im Testspiel gegen Honduras auf Kapitän Maximilian Arnold sowie die beiden U21-Europameister Arne Maier und Anton Stach. Die Viererkette wird von Benjamin Henrichs, Amos Pieper, Felix Uduokhai und David Raum gebildet - dahinter Florian Müller im Tor.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading