Sinnvoll und längst überfällig oder überflüssig und noch dazu teuer? Über diese Frage lässt sich trefflich streiten, wie die aktuelle Debatte rund um die flächendeckende Anschaffung mobiler Luftfiltergeräte für Schulen und Kindertagesstätten zeigt.

Die Pro-Seite fordert, jedes Klassenzimmer besser schon gestern als heute mit diesen Geräten auszustatten, um einer vierten Corona-Welle im Herbst begegnen zu können. Die Contra-Seite dagegen verweist auf Untersuchungen, die ergeben haben, dass Stoßlüften weitaus effektiver sein soll - und damit eine Notwendigkeit für Luftfiltergeräte entfalle.