Im Livestream mit Medienprofis Die Freistunde bei den Schülermedientagen

Matthias Keck und Lisa Maria Binöder zu Gast bei der Moderatorin Joanna De Alencar Baban. Foto: Screenshot/Sonja Ettengruber

Über 21  000 Schülerinnen und Schüler aus Bayern wählten sich in der Woche vom 3. bis 7. Mai zu den ersten virtuellen Schülermedientagen zu verschiedenen Online-Angeboten ein. Sie sahen Livestreams mit Medienprofis, die in 15 Talkrunden über ihre Arbeit erzählten und die Fragen der Schüler beantworteten. Themen waren unter anderem Fake News, Berichterstattung in Corona-Zeiten, Podcasts und Videos. Die Schüler interessierte vor allem, wie Journalisten recherchieren, wie seriöse von unseriösen Quellen unterschieden werden und wie viel Zeit in die Erstellung eines Beitrags fließt. Die Schülermedientage sind eine Kooperation der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildung mit dem Verband bayerischer Zeitungsverleger, dem Bayerischen Rundfunk, der Journalistenschule und der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien. Die Technik stellte die Media School in München.

Auch die Redaktion Freistunde beteiligte sich an der Aktion. Freistunde-Volontär Matthias Keck und Lisa Maria Binöder, Volontärin bei Radio Trausnitz Landshut, diskutierten zum Thema „Auf der Suche nach spannenden Geschichten“ und gaben Einblick in ihren Arbeitsalltag. Alle Videos sind unter  www.schuelermedientag.de abrufbar.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading