Matschepampe statt Mathematik hieß es am Dienstagmorgen für die Viertklässler der Landshuter Waldorfschule. Während das Klassenzimmer leer stand, verrührten die Kinder eifrig Wasser mit Erde auf dem Seepointner Bauernhof und wunderten sich: Wie kann daraus wieder sauberes Trinkwasser werden?

Das neue Projekt "Wasserschule auf dem Bauernhof" als Teil der Initiative Grundwasserschutz der niederbayerischen Regierung bringt Kindern und Jugendlichen den Zusammenhang zwischen Wasser, Landwirtschaft und Ernährung näher. Regierungspräsident Rainer Haselbeck freut sich über die Aktion und sagt: "Trinkwasser ist die Grundlage unseres Lebens. Das müssen wir unseren Kindern unbedingt vermitteln."