Im Kampf gegen Corona Sonderimpftag mit Johnson & Johnson im Kreis Dingolfing-Landau

Eine Ampulle des Covid-19-Impfstoffs von Janssen (Johnson & Johnson). Foto: Jonas Güttler/dpa/dpa

Im Landkreis Dingolfing-Landau gibt es am 4. Juli eine Sonderimpfaktion mit dem Impfstoff Johnson & Johnson. 

Bislang wurden im Landkreis Dingolfing-Landau vier Fälle der Delta-Mutation nachgewiesen. Dies bestätigte eine Gesamtgenomsequenzierung am Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Die Fälle stammen zum Teil noch aus dem Mai, wurden aber nun erst bekannt, da die Sequenzierung sehr zeitaufwändig ist. Weil bei dieser besorgniserregenden Variante des Coronavirus eine Impfung noch wichtiger ist, stellt der Landkreis eine erneute Sonderimpfaktion am 4. Juli mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson auf die Beine. Bei diesem Impfstoff ist nur eine Impfung nötig.

Die Terminvereinbarung für den Sonderimpftag ist für alle Landkreisbürger ab 18 Jahren möglich per Telefon unter 08731/9102630 am Freitag, 2. Juli, von 9 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 17 Uhr. Impfwillige können sich auch weiterhin über das Onlineportal www.impfzentren.bayern für eine Impfung in Dingolfing anmelden. Bei den aktuell gelieferten Mengen ist ein Termin innerhalb der nächsten Tage möglich.

Das Impfzentrum weist auch darauf hin, dass sich Betriebe, die Impfungen durchführen würden, gerne über zuvor genannte Telefonnummer beim Impfzentrum melden können. In Zusammenarbeit könnten die Impfungen dann im Impfzentrum stattfinden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading