Im ICE bei Plattling Grenzpolizei findet Drogen bei Kontrolle

Die Menge, die der Mann bei sich trug, kann durchaus als "nicht geringfügig" bezeichnet werden. (Symbolbild) Foto: Matthias Balk/dpa

Am Dienstagabend haben Beamte der Grenzpolizeiinspektion Passau einen 40-jährigen Mann im ICE Richtung Passau kontrolliert. Da er eine durchaus stattliche Menge Marihuana dabei hatte, wurde er festgenommen.

Laut Polizeibericht fanden die Beamten knapp 300 Gramm Marihuana und 20 Gramm Haschisch im Rucksack des 40-Jährigen. Der Mann wurde daraufhin festgenommen, die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Deggendorf. Bei der vom Amtsgericht Deggendorf angeordneten Durchsuchung seiner Deggendorfer Wohnung fand die Polizei neben Utensilien für den Drogenkonsum auch mögliche Beweise dafür, dass der Festgenommene mit Drogen handelte.

Der 40-Jährige wurde am Mittwoch der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt, welche Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts auf illegalen Handel mit Betäubungsmitteln im größeren Stil erließ. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading