Björn Schulz hält als Kommandeur der Chamer Nordgaukaserne die Fäden in der Panzerbrigade 12 in der Hand. Im April 2019 übernahm er die Leitung von Jörg See, seit etwa einem Monat bekleidet er nun den Rang eines Generals. Im Gespräch mit der Chamer Zeitung zieht er ein Fazit nach einem Jahr in Cham und gewährt Einblicke in das Innenleben der Bundeswehr.

Herr Schulz, vor einem Jahr hat es Sie nach Cham verschlagen. Mit welchen Erwartungen sind Sie gekommen und wie ist es Ihnen seither ergangen?

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.