Am Samstag (13 Uhr) präsentiert NawaRo Straubing sein neues Team im Greindl-Festzelt auf dem Gäubodenvolksfest. Bereits im Vorfeld hat sich idowa dort mit der neuen Zuspielerin Magdalena Gryka zu einem Video-Interview getroffen. Darin spricht die 25-Jährige über ihre ersten Eindrücke von Stadt und Mannschaft, ihre Spielweise, Ziele und das Gäubodenvolksfest.

Über Magdalena Gryka: Ihre Karriere führte sie von Grimma – wo ihre Mutter Dorota für den Zweitligisten spielte - früh ins Sportinternat nach Dresden und 2010 in die erste Mannschaft des Dresdner SC. Parallel dazu durchlief sie die deutschen Jugendnationalmannschaften und durfte auch die Deutsche U20-Meisterschaft feiern. Nach diesem Erfolg 2013 wechselte sie in ihr Geburtsland Polen zu Impel Wroclaw (1. Polnische Liga). Über die Stationen Bielsko/Biala (Polen), Baku (Aserbaidschan), Ostrowiec-Swietokrzyski (Polen) führte ihr Weg am Ende der vergangenen Saison zum SC Potsdam. Von dort wechselt sie jetzt an die Donau zu NawaRo Straubing.